ABB ASEA IRB 6/2

  • Hab kurz die Bilder mal zusammengezogen als Übersicht.


    Nach Schaltplan müsste im Klemmenkasten der Motor auf A1 + sein.

    Also so wie im Klemmenkastenanschlussbild rechts oben (rot umrandet)

    Hab Dein Photo des Klemmenkastens gedreht und so ausgerichtet, dass er meiner Meinung nach zum Anschlussbild passen sollte.

    Dann wäre hier auf A1, also Plus-Pol, Leiter Blau.

    Im Steuerschrank Haben wir den Pluspol, Klemme 1 nach Schaltbild, Leiter Braun.


    Gibt's noch eine Klemme dazwischen oder geht dies direkt?

  • Hast Du diese selber im Motor angeschlossen?

    Waren an den Klemmen 1 + 2 noch "Schwänze" dran oder hast Du' hier nach Schaltplan angeschlossen?

    Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

  • Ok.

    Von mir aus probieren wir doch an BX90 1 / 2 zu Drehen und schauen mal, was passiert, wenn Du dann auf RUN schaltest.

    Prinzipiell müsstest Du ihn eigentlich ausschalten dafür.....

    Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

  • sooooo


    Habe nun beide gedreht!

    Funktioniert!

    Alles synchronisiert! Und er sagt READY


    Aaaaaaber ... es gibt das nächste Problem.... Tisch 2 kann ich mit dem Teachpendant verfahren aber Tisch 1 nicht.


    Was kann das sein?


    Meinst ich hab den kaputt bekommen dadurch dass er falsch lief ? Aber es liefen beide par mal falsch 🤔 dann müsste 2 ja auch defekt sein.



    Hmmm

  • Gratulation! Super gemacht!:waffen100:


    Zuerst hat er ja Tisch_1 synchronisiert.

    Danach hat er umgeschaltet auf Tisch_2 und diesen synchronisiert.

    Diese Seite ist nun aktiv und kannst sie so auch bewegen von Hand.


    Tischseite 1 wurde deaktiviert. Können nicht beide aktiv sein auf's mal. Haben ja nur eine Antriebskarte!

    Also ganz normal.


    Wenn Du Tischseite 1 aktiv haben willst, muss sie über Ausgang umgeschaltet werden.

    Für dies wurden auch so Standardprogramme geschrieben, die man kurz starten kann.


    Du hast ja noch eine Diskette zur Anlage bekommen.

    Systemparameter waren keine drauf.

    Waren Programmblöcke drauf?

    Dass wäre nun das tollste, wenn wir diese Arbeitsprogs noch hätten.


    Aber doch schon toller Erfolg!:dance::dance::dance:

    Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

  • Aber doch schon toller Erfolg!:dance::dance::dance:

    Ja das finde ich auch!!!! bin auch recht happy gerade8o


    Du hast ja noch eine Diskette zur Anlage bekommen.

    Systemparameter waren keine drauf.

    Waren Programmblöcke drauf?

    Dass wäre nun das tollste, wenn wir diese Arbeitsprogs noch hätten.

    ich probiere es morgen mal aus! das wäre wirklich fabelhaft :D


    bis dahin schon mal sehr sehr gut !!! VIELEN VIELEN DANK !!


    einen schönen Abend noch :)


    bis morgen :thumbup:

  • moin moin


    Sooo ich habe die alte Diskette eingelegt und konnte bis jetzt BLOCK 1 und 2 Laden...

    Gibt es irgendwo eine Liste der Blöcke die auf der diskette sind?


    Aber dort sind Programme drauf einmal 10 und 20, wenn ich die lade und starte wechselt er zwischen den Tischen also wähle ich 10 dann ist Tisch 1 aktiv wähle ich 20 dann Tisch 2.


    Programm 20:


    10 RESET OUTP1

    20 WAIT 0.6S

    30 SET OUTP2

    40 WAIT UNTIL INP14=1

    50 PULSE OUTP11

    60 RETURN



    Programm 10 ebenso


    Programm 100


    10 CALL PROG101

    20 RESET OUTP2

    30 WAIT 1 S

    40 SET OUTP1

    50 WAIT UNTIL INP12=1

    60 POS V=55% FINE

    70 WAIT 1 S

    80 RESET OUTP1

    90 WAIT 1 S

    100 SET OUTP2

    110 WAIT UNTIL INP14=1

    120 POS V=55% FINE

    ...

    ....

    . ..



    Sieht mir nach einem Schweißprogramm aus


    Ich stöbere noch weiter


    Grüße

  • also kurzer Vermerk noch


    Wenn ich versuche im Programm zu schweißen (habe das einfach mal ausprobiert und die schweißdüse ist gut vom Roboter Isoliert)


    Dann zündet er auch und das Schweißgas strömt aber der Drahtvorschub funktioniert nicht.


    Und er sagt dann WELDERROR

  • Gibt es irgendwo eine Liste der Blöcke die auf der diskette sind?

    Hallo Ennsen,


    Blöcke kannst selber Nummer geben von 1-9999.

    Was Dein Vorgänger für ein System hatte, keine Ahnung.

    Viele machen für ein Schweissteil eine Blocknummer.

    Halt irgendwo aufschreiben.


    Hauptprogramm 0 müsste das Programm sein, dass man startet.

    Darin müssten die Tasten am Operator-Panel abgefragt sein, wo Du die Station wählst.

    Anhand Deiner Wahl aktiviert er Station 1 oder 2.

    Danach sollte er ins vorgesehene Arbeitsprogramm der Station springen. Wahrscheinlich die 100 oder 200.

    Da müsste dann Dein Ablauf rein.


    Idee ist eigentlich, dass, wenn entsprechendes Teileprogramm geladen, alles am Operator Panel gemacht werden kann.

    Diese hast Du auch schon angeschlossen?


    Poste bitte mal Code von Programm 0.

    Dann zündet er auch und das Schweißgas strömt aber der Drahtvorschub funktioniert nicht.

    Verwendete Zünd-Parameter?

    Eingang 7 kommt? Müsste auf linker I/O Karte bei Inputs CHANNEL 7, also LED 7 sein.

    Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

  • Prog 0


    10 CALL PROG100

    20 PULS OUTP11

    25 WAIT UNTIL INP4=0

    30 WAIT UNTIL INP3=0

    40 JUMP TO 80 IF INP1=1

    50 JUMP TO 40 IF INP4=0

    60 CALL PROG60

    70 CALL PROG1000

    80 JUMP TO 40 IF INP2=1

    90 JUMP TO 80 IF INP3=0

    100 CALL PROG20

    110 CALL PROG2000

    120 JUMP TO 40

    7 PROGRAM END


    Im Anhang ein Foto von den Karten wenn ich auf PROG ST drücke und und er schweißen soll.

    Und die Fehlermeldung danach

  • OT:

    Ich wage mal zu behaupten, dass der Threadersteller nach Abschluss der "Remote-Inbetriebnahme" durchaus ne Kiste Bier für SJX sponsern könnte. ;) Ist ja Wahnsinn, wie du dich da durchgräbst....

    Aber sowas von !


    Ich bin heilfroh, dass SJX sich so bemüht und mir hilft!


    Ohne Ihn wäre das nichts geworden da hätte ich die Flinte ins Korn geworfen.

  • Zeile 60 CALL PROG 60 IST NICHT CALL PROG 10 ? Müsste eigentlich um die Tischaktivierung gehen. Wäre dann logisch die 10.


    Sonst sieht es nach Hauptprogramm der Anlage aus.

    10 CALL PROG 100 ist Aufruf eines Unterprogramms. Darin fährt Roboter in Ausgangsstellung und dreht zuerst Station 1, danach Station 2 in Ladestellung.

    20,25,30 geht es um Reset des OperatorPanels, sprich, wenn Da schon eine Station angewählt wurde, wird diese verworfen. Relais KA3.

    40 - 120 sollte es darum gehen, Deine Anwahl am OperatorPanel zu erkennen und anhand dieser Station 1 oder 2 auszuführen.

    Prog 1000 wie Prog 2000 müssten dann die entsprechenden Schweissprogramme pro Stationsseite sein.

    Aktivierung Tischseite 2:

    Löscht zuerst Ausgang der Aktivierung Tischseite 1, Setzt dann Ausgang zur Aktivierung Tischseite 2, wartet auf Rückmeldung dass aktiviert,

    löscht dann Deine Anwahl am OperatorPanel.


    Super dass wir die haben.

    Hast Du noch >Reinigungsstation dazu?

    Hast Du mal geschaut, was nun alles für Programmnummern im Speicher sind?


    Sonst bitte mal wieder Speichern auf eine "neue" Diskette. Weiss man ja nie, wie lange die alte noch tutet.

    Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

  • Zum Schweissfehler:


    Fehler sagt eigentlich, dass Lichtbogen nicht steht innerhalb von 2 Sekunden.

    Eingang 7 erwartet er in dieser Zeit.


    Kenn Deine Schweisser-Fähigkeiten nicht.

    Aber Stromquelle sollte nach Dir prinzipiell so einen Zustand haben, dass Sie Schweissen sollte.

    Sprich, so Sachen wie Masse sauber verlegt und befestigt. Draht eingezogen und mal Manuell laufen lassen.

    Kontaktdüse passt auf Draht, etc.

    Oder ist dies eher auch Neuland?

    Zündparameter, Wieviel Spannung / Strom hast Du eingegeben?

    Hauptdaten?

    Hast Du einfach mal so Testprog geschrieben oder wie hast Du probiert?


    Müssten sonst mal +-15V Speisung der AnalogAusgänge anschauen.


    Gruss SJX

    Images

    Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

  • also schweißen ist für mich nicht Neuland. Bin Schweißer :)

    Parameter habe ich soweit alle eingegeben aber der Drahtvorschub will nicht...


    Massekabe usw passt alles.


    Habe Spattercleaning also Reinigung mit Druckluft.


    Habe ein kleines Programm gemacht bei dem der Roboter zu Punkt X fährt und dort dann anfangen soll zu schweißen es geht auch alles bis auf der Drahtvorschub.

    Kann diesen aber mit Hand betätigen also am MED 44R sowohl vor als auf zurück



    Grüße

  • wie könnte ich denn messen um heraus zu finden ob überhaupt ein Signal an den Drahtvorschub kommt?

    Habe einfach mal auf doof V an der Klemme 16 / Kabel 86 gemessen auf der D14.165 wenn ich auf PROG ST drücke...

    Da passiert nichts

  • Versuche mal manuell Ausgang 8 hin und her zu schalten.

    Drahtvorschub sollte nicht laufen, aber Relais 10 in der A32 sollte anziehen /abfallen.

    Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

  • Weiter mal auf er DSQC 115 die beiden +- 15V extern gegen 0V extern.

    Wenn i.O. oben beim Zünden mal die beiden Channels messen.

    CH1 sollte Spannung sein, CH2 der Strom im Verhältnis zu 10.

    Darum gib mir bitte noch Spannung Strom an, die Du zum zünden eingestellt hast!


    Messgerät auf Gleichspannung.

    Images

    Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

  • AD