Posts by Z750

    Deine Aufgabe hat ja in erster Linie noch nichts mit Programmieren zu tun. Du sollst ja erstmal nur durch eine Skizze darstellen wie dein Ablauf aussehen würde.
    Also mach doch mal, wie in der Aufgabe beschrieben, eine Skizze und überlege dir wie viele einzelne Punkte du benötigst.

    1. Mit Bauteil ins Regalfach fahren.

    2. Ohne Bauteil wieder rausfahren

    Hallo,

    such mal im Forum/Doku nach dem Stichwort "Weltzone". Im Normalfall werden Achsbezogenen Weltzonen genau für so etwas verwendet.

    Dein Code funktioniert in der Theorie auch. In der Praxis erreicht der Roboter aber die programmierte Position oft nicht auf die letzte Nachkommastelle genau. Deshalb springt er auch nicht in deine " Ja Bedingung".

    Hallo,

    steht er denn an dieser Position nur mit dem PZ oder auch mit dem BZ? Nicht, dass er evtl. schon in einer der vorherigen Routinen hängen bleibt.

    Quote

    IF OpMode()=OP_MAN_PROG MoveJ pVorPos,vSchnell,fine,tGreifer_2,wobj0; ==> hier steht der Robi

    Hallo,

    Traps bzw. Interrupts ist, wie du schon richtig festgestellt hast, die richtige Wahl. Entweder du löst die gewünschte Aktion direkt in der Trap aus oder beschreibst dir eine Variable, die du dann an anderer Stelle auswertest.

    edit: AndreH war schneller :)


    Hallo,

    Robotstudio kommt ja von Haus aus mit dieser Funktionalität. Allerdings legt Robotstudio diese Folds fest z.B. bei IF, Whiles, Proc usw.

    Wenn ich Bedarf an sowas habe mache ich mir immer eine IF TRUE mit Kommentar und RS mach mir dann ein Fold daraus. Ist nicht schön aber erfüllt seinen Zweck...




    Hallo,

    mit IError kannst du einen Interrupt erstellen, der bei einem Fehler, einer Warnung, oder einem Zustandswechsel ausgelöst wird. Mit ReadErrData kannst du dann Fehlernummer und Text auslesen.

    Einfach mal in der Doku nach den zwei Instruktionen suchen.


    Beispielcode aus der Doku sieht so aus:

    Hallo,

    ich habe das auch schon oft festgestellt. Auch, das er im Handbetrieb beim Losfahren oder Stoppen einen kleinen "Schlenker" macht. Im Automatikbetrieb ist dann immer alles gut gewesen.

    Sehr philosophisches Zitat....


    Was macht man wenn man nicht arbeiten muss? Was macht man wenn man kein Ziel hat auf das man hinarbeiten kann/muss? Wo bleibt die Motivation?

    Automation ist gut und wichtig aber, wie WolfHenk schon angedeutet hat, bis zu welchem grad? Wollen wir wirklich aufhören zu arbeiten, der sollen wir unsere Arbeit nur vereinfachen?

    Die Tatsache, dass Technologie "zweckentfremdet" wird ist hinsichtlich des Zitats wieder ein anderes Thema. Die Aussage über die Ignoranz kann man m.E. aber so stehen lassen.


    Hab neulich erst wieder Matrix gesehen... ^^

    Code
    Das Grundprinzip des Ganzen wurde jedoch völlig übersehen: „Der Zweck der Maschine besteht darin, Plackerei unnötig zu machen. Und wenn wir nicht zulassen, dass es seinen Zweck erfüllt, leben wir in einem ständigen Zustand der Selbstfrustration. “

    ein Zitat von Alan Watts

    Das einzige was mir spontan einfällt ist den System-Eingang "LimitSpeed" auf dauer 1 zu legen. Über eine Crossconection o.ä.

    Dann kannst du mit der Instruktion "SpeedLimAxis" deine Maximale Achsgeschwindigkeit anpassen.

    Hi,

    ist das immer so? Ich bin kein Fanuc-Experte aber kann es sein, dass dein Arbeitsspeicher vollläuft bzw. hast du es mal im Taskmanager beobachtet?
    Einer der üblichen Verdächtigen in Sachen Software ist das .NET-Framework. Ist das aktuell?


    Gruß

    Z

    Hallo,

    ein Antizipation-Ausgang ist, und soll, geschwindigkeitsanhängig sein. Evtl. bringt dir die Angabe der Verzögerungszeit anstatt der Distanz eine Verbesserung?
    Ein Cube funktioniert nicht?


    Gruß

    Z

    Das ist Situationsabhängig. Manche Dinge, wie z.B. Invertieren von Eingängen, lassen sich nur mit dem Ladder lösen. Ich persönlich versuche alles was möglich ist in den Systemjob zu packen.
    Leider hat Yaskawa die dumme Angewohnheit ständig die Versionen des Ladder-Programms zu ändern und somit kann man alte Ladder-Programme nicht wiederverwenden. System-Jobs konnte ich bisher immer "recyceln".