Posts by padostms

    Hallo


    Wenn ich diese Fehlermeldung lese dann fällt mir auch nix besseres ein das das DC Link kaputt ist oder die Antriebs Einheit. Wenn es schon funktioniert hat wie du es auch schon geschrieben hast dann kann ich nicht vorstellen das die brücken fehlen. Hast du ein aktuelles Backup? Wenn ja mach eine Komplette Systemreset dann Backup einspielen. Beim neuen RW-s habe ich schon öfter erlebt das es einfach im SYS Halt geht. Hilft da auch nur Reset und Restore .


    MFG


    Tamas

    Gute Idee mit den IndxMove Befehlen...

    Die Achsen hab ich einen extra Task untergebracht, sollte auch ohne den unabhänigen Modes Varainten gehen.


    Die IndxMove hab ich noch nie benutzt. muss ich gleich mal morgen testen wie das damit läuft.

    Braucht das eine RW Option?

    Hallo Robiman


    Wie ich es sehe braucht man dazu 610-1 Option independent Axis.


    MFG


    Tamas

    Man kann doch bestimmt die Richtung einer externen linearen Achse umstellen.


    Klar könnte ich die Achse auch am anderen Ende Kalibrieren, aber es geht doch bestimmt auch die Richtung zu ändern..

    Finde in den Parametern nur nichts auf Anhieb ...

    Hallo


    bei mir ist es so bei eine Kreis Bewegung IndCMove M8DM1, 1, (-Drehzahl*360)\Ramp:=Rampe;

    mit -Drehzahl dreht er in die andere richtung.

    Bei dir ware so machbar das du die Roboter im mittelpunkt stellst.Dann kannst du in beide richtungen fahren.Oder Verstehe ich falsch?


    MFG


    Tamas

    Hallo SJX


    Zur sache 1,2 usw. Volt zur Programme .Bin Schweisser auch.Für 50A brauchst du schon 10V.Also diese Programm auswahl würde ich lassen.Allein beim Q8 kann man 31 verschidene Parameter speichern.Hast recht das die einschränkung vom Analog seite kommen wird.


    MFG


    Tamas

    Danke dir auch micha

    Robiman auch


    Die schaut auch sehr gut aus.


    PROC SMoveLGO(

    robtarget ToPoint,

    speeddata speed,

    zonedata zone,

    INOUT tooldata tool

    \INOUT wobjdata wobj,num ActPos)

    nPos_Search:=ActPos; ! da musste ich gleich machen sonst wird nie gleich,ablauf mäsig wäre so ok

    ! bPosSearchRun:=TRUE werde beim main menü setzen wenn abgebrochen wird dann muss man sowieso main fahren.Am program ende wird auf FALSE gesetzt.


    IF bPosSearchRun=TRUE AND nPos_Search=ActPos THEN


    !Wenn IST-Positionen gleich Soll-Position dann Pos. anfahren

    MoveLGO ToPoint,speed,zone,tool\WObj?WObJ,GO_4_Reserve\Value:=ActPos;

    ENDIF

    IF bPosSearchRun=FALSE THEN

    !Wenn IST-Positionen ungleich Soll-Position zurück und dann zur nächsten Pos.

    RETURN;

    ! Normale Bewegung ohne bPosSearchRun

    MoveLGO ToPoint,speed,zone,tool\WObj?WObJ,GO_4_Reserve\Value:=ActPos;

    !

    ENDIF

    BACKWARD

    ! Backward

    MoveLGO ToPoint,speed,zone,tool\WObj?WObJ,GO_4_Reserve\Value:=ActPos;

    ENDPROC

    Bin nun auch wieder am Rechner, es scheint ja geklärt zu sein/ werden. Viel Erfolg!

    Hallo


    Ich bin nah zur lösung nur will ich die Movelgo Movejgo variante auch haben.Das ist viel einfacher von seite NX.Ist nicht so viel änderung und muss ich die ganze aufbau nicht ändern.

    Hi


    Für mich wäre mit die NX beliebige Position besser. Kann alle Positionen definieren.

    Beim Test ist für mich die Problem immer noch das beim CASE: alle Positionen definieren muss.

    Hi, klar kann ich machen. Beide Befehle haben so ihre Eigenheiten der MovexSync Befehl benötigt für jede Position ein Programm welches den Positionsindex schreibt. Man hat hat also einen relativ hohen zusätzlichen Programmieraufwand welcher zudem Fehleranfälligkeit ist. Der Ausgang welcher bei der MovexGo Methode beschrieben wird wird bei einem Neustart der Steuerung mit einem definiertem Initialwert überschrieben.

    Für was hättest du gerne ein Beispiel?

    Hallo hofd


    Ich meine für die Abfrage.Da habe ich noch viel gedanken wie es machbar ist.Für die einzelne Bewegungen sehe ich kein Problem.NX kann man "sagen" wie die programzeilen definiert werden sollen.

    Value Wert auch kein Problem.Freie Ausgang habe ich auch.


    Danke

    Wenn ihr nur Punkte aneinander reiht könntet ihr ja für jede Position einen Index mittels MovexSync oder MovexGo speichern.

    Beim Start von Main könnte man dann Mittel Test case an die letzte Position springen um dann dort wieder weiter zu fahren

    Hallo Hofd


    Das hört sich gut an. Könntest du Beispiel zeigen?

    Movelgo oder movejgo könnte funktionieren das man zu einem Signal eine wert mit value zuordnet.

    Mein Problem ist immer noch das die TEST case vordefiniert werden muss.

    Hilft dir zwar nicht weiter...;)

    aber was ist Option NX


    interssiert mich weil ich auch mit Programmen fahre mit tausenden Zeilen

    Hallo RobiMan


    Es ist keine option von ABB.

    Wir haben die Siemens NX software gekauft und damit machen wir 3d Modellierung.

    Haben wir eine 3d Scanner (Hexagon) damit können wir komplexe bauteile einscannen.

    Diese datei kommt in NX rein wird bearbeitet und dann auf Rapid übersetzt.

    Eine externe Firma hat die Coprocessor für die übersetzung gemacht 3d auf Rapid.

    Hallo Kollegen


    Habe eine Abb Roboter mit NX "Option". NX erstellt die Daten für die Roboter.

    Das heißt wir können Bauteile 3d einscannen und danach Aufschweißen auf bestimmte maß.


    Da kommt meine Frage.

    Programme sind lang manchmal 50000 Zeilen. Wenn eine Abbruch kommt und ich muss auf Zeile 24025 layer 20 springen ist es sehr mühsam.

    Da kann es sein das 30-100 layer gefahren wird.

    Im NX kann man alles vordefinieren. Das heißt das ich alles machen kann was Rapid erlaubt .

    Welche Möglichkeiten stehen da das ich nicht alle 100 vordefinieren muss.


    Danke für eure Hilfe

    Hallo Anton 65


    Bei uns werden die funktionstasten für 2 Geschwindigkeit korrektur benutzt.

    Funktioniert sehr gut mit interrupt.Wird bei uns im main module zugewiesen welche Geschwindigkeit benutzt wird.Ist typ abhängig.


    MFG


    Thomas