Posts by Kevin97

    Vielleicht für andere als Info..

    In den Teil "Position der Messmarkierung" mussten die X, Y & Z Daten des vermessenen Werkzeug des Masters eingegeben werden, damit der Slave weiß wo die Messmarkierung zum Flansch liegt dem er folgen will.

    Wenn man es weiß klingt's irgendwie logisch..

    Es ist aber wichtig wo die Base0 des Masters zur Base0 des Slave liegt, habe ich das richtig verstanden ?

    Nicht wo wie Base0 des Masters zum Vermessenen Referenzwerkzeug des Slave liegt oder ähnliches?


    Sprich wenn die Roboter z.B. 2m auseinander stehen, könnte ich mal versuchen X=2000mm Y=0mm & Z=0mm anzugeben ?

    Also wir haben im Betrieb noch eine Team Anlage stehen in der die Roboter miteinander gekoppelt sind. Das gekoppelte Verfahren funktioniert an dieser auch vernünftig. Allerdings ist der Kollege der diese Anlage in Betrieb genommen hat nicht mehr im Unternehmen.

    Ich habe mir natürlich seine Vermessung angeguckt und geschaut was er für Werte eingetragen hat, aber auch diese sind für mich absolut unerklärlich...

    Hallo,


    Wir haben zwei neue Roboter bekommen die mit der Option RoboTeam betrieben werden sollen.

    (KR C5, KSS 8.7.4, RoboTeam 3.1)

    Das Installieren und erstellen vom Team lief alles problemlos. Ich bin jetzt an dem Punkt angelangt das ich die Roboter zueinander einmessen will, damit ich sie gekoppelt fahren lassen kann.

    Beide Roboter sind justiert, bei beiden ist eine Messspitze als Werkzeug angebaut und vermessen worden und die Roboter sind im Projekt auch schon gekoppelt bzw. angegeben das der Slave dem Master folgen soll.

    Wenn ich beide aber jetzt anhand der Doku als externe Kinematik vermesse, erhalten ich Messfehler von mehreren hundert Millimetern. Ich gehe davon aus das es von dem Teil "Position der Messmarkierung" indem ich X, Y & Z Werte angeben soll kommt...


    Jetzt zu meiner Frage...worauf bezieht sich in dem Falle die einzutragende Messmarkierung ? Bzw. wo kriege ich für diese die Werte her ? Das geht für mich irgendwie nirgendwo klar hervor.

    Gibt es eine Möglichkeit Signale trotz vorhandener/Verbundener SPS nur zwischen den Robotern auszutauschen ? Damit ich nicht jedes mal zum SPS Programmierer muss wenn ich ein neues Signal des anderen Roboters haben will

    KRC 4

    KSS 8.6.x



    Wie gesagt das Asynchron schalten an sich funktioniert auch und meldet er auch wenn "

    WenderAsyncSchalten()" irgendwo aufgerufen wird.


    Wir haben eine ältere, aber baugleiche Zelle (8.3.x) im Betrieb bei der die Satzanwahl kein Problem verursacht. Diese habe ich allerdings schon verglichen und für mich keinen Unterschied in den Programmen finden können die für den "Wender" zuständig sind.

    Die Anlage hat drei Zusatzachsen verbaut.

    An mehreren Stellen werden in den Programme die Zusatzachsen synchron bzw. asynchron geschaltet.

    Das funktioniert im Automatikablauf (EXT) problemlos. Der Status ändert sich erst wenn wieder ein anderer Befehl der den Status verändert aufgerufen wird.

    Auch wenn man das Programm in T1 durchfährt funktioniert es. Sobald man aber eine Satzanwahl in T1 macht, werden die Zusatzachsen sofort wieder synchron gesetzt und wollen sich mit drehen.


    Kann mir eventuell jemand sagen was das Problem seien könnte oder hat einer eine Idee nach was ich gucken könnte um das bei einer Satzanwahl zu verhindern ?

    Hallo zusammen,

    Bei uns in der Firma sind bisher in unseren neueren Roboteranlagen KRC4 Steuerungen verbaut.
    Es wird jetzt überlegt zukünftig bei neuen Projekten auf KRC5 umzusteigen.


    Könnte mir einer von euch mal ein paar Erfahrungen diesbezüglich äußern ?

    Sprich Verträglichkeit mit dem Rest der Produktion, Bedienbarkeit für die späteren Endanwender, Nutzung der Technologie Pakete, Haltet ihr den Wechsel im Grunde für sinnvoll(?) usw.

    Klar, ich kann auch bei Kuka nachfragen, aber ich gehe mal davon aus dann nur Vorteile genannt zubekommen, welche ich auch der Broschüre entnehmen kann.

    Ich würde aber auch gerne negativ Erfahrungen bzw. Probleme hören die auftreten könnten/aufgetreten sind.