Posts by lutze

    Hallo zusammen,


    wo kann ich mir die aktuelle CPU Auslastung anzeigen lassen. Hab das leider nichts gefunden bzw. Übersehen. RW6.08.

    Bei einem Roboter kommt die Meldung 50024. Die CPU ist teilweise so überlastet das der Roboter sich nicht mehr bewegen lässt bzw. komplett aufhängt.


    Viele Grüße

    Die Anlage produziert zur Zeit nicht.

    Kräfte wirken bestimmt auf die Achse. Aber das seltsame ist das der Fehler nur beim aufnehmen eines Werkstück auftritt und auch nur bei 2 Programmen. Bei den anderen 20 Programmen wo wir das Teil gleich oder ähnlich aufnehmen passiert es nie...

    Wir hatten den Fehler während der Inbetriebnahme bei uns im Werk auch schon. Es wurden dann bei der jeweiligen Achse der Motor getauscht. Dann war es wieder gut. Jetzt tritt der Fehler wieder ab und zu auf. Und wenn er auftritt dann eigentlich immer an den gleichen Programmabschnitten. Wobei zur Programmierung zu anderen Programmen oder Verfahrwegen kein unterschied erkennbar ist. Und dass jetzt schon wieder zwei Motoren kaputt sind, ist eher zweifelhaft...

    Hallo zusammen,


    wir haben bei einem Kunden zwei Roboter auf einer Linearachse stehen. Zusätzlich zu der Linear Achse sind am Roboter Greifer Achse 8 und Achse 9 verbaut, diese laufen syncron und wenden das Werkstück im Greifer.

    Nun das Problem: Bei beiden Robotern kommt manchmal sehr selten, manchmal sehr oft (und meistens fehlerfrei) der Fehler 50052, Achsgeschwindigkeitsfehler bei Achse 9.

    Das seltsame daran ist, das der Fehler auftritt wenn sich die Achse 8 und 9 gar nicht bewegen. (Es bewegt sich nur Achse 1-6)

    Wird das Werkstück mit den syncron laufenden Achse gedreht ist noch nie ein Fehler aufetreten.


    Empohlene Aktionen laut Handbuch: Abstimmungsparamter, externe Kräfte und Hardware prüfen, Programmierte Geschwindigkeit verringern.

    Haben nun schon alles verstucht und kontrolliert.

    Gibt es einen Paramter, den man hoch setzten kann um diesen Fehler zu verhindern?


    Wenn der Fehler auftritt kann dieser einfach wegquitiert und nachgesstartet werden.

    Fehler kommt vermutlich nur wenn Werkstück im Greifer ist, aber ist nur eine Vermutung.

    Greifergewicht ca. 130 kg, Werkstückgewicht ca. 20 kg.


    Gruß

    Hallo zusammen,


    ich habe akutell bei zwei Robotern (RW 6.09.00.01) das Problem, das sich das FlexPendant ab und zu aufhängt. (1-3 mal täglich)


    passiert nur im Einricht Betrieb

    nur wenn man im ABB Menü etwas auswählt bzw. anklickt (Ordner aufmachen, Punkte ändern...)


    Im Bildschirm wird der Ladebalken angezeigt und es passiert nichts mehr.

    Zum Robotstudio wird die Verbindung gekappt.


    Lösung akutell: Hauptschalter aus und wieder ein.


    Hat jemand das gleiche Problem? bzw. hat jemand eine Lösung.



    Gruß

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Problem mit der Signal Analyse im RobotStudio.


    Für einen 24 Stunden Test mache ich immer eine Aufzeichnung mit der Signal Analyse mit ausgeählten Signalen.
    Dies funktioniert bei 8 Robotern jedoch nicht mehr. Die benötigten Signale kann ich auswählen. Wenn die Analyse gestartet wird bleibt der Online Monitor jedoch leer. Weder die ausgeählten Signale werden angezeigt, noch die Signale aufgezeichntet. Ich kann jedoch die Analyse abspeichern. Wenn ich diese im Excel öffne sehe ich zwar die ausgewählten Signale, aber der Rest ist leer.


    Hab schon alle möglichen RobotStudio Versionen getestet, alle ohne Erfolg.Es muss an der Robotersteuerung liegen, da ich an einem Schulungsroboter die Analyse ohne Probleme starten kann.


    Auf den nicht funktionierenden Robotern ist die RW6.05 bzw. RW6.06 installiert, auf dem Schulungsroboter der funktioniert die RW6.04. An der RW kann es eigentlich auch nicht liegen, da wir schon Aufzeichnungen bei RW6.05 gemacht haben.


    Hat hier jemand das gleiche Problem bzw. hat jemand eine Lösung?


    Gruß

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Problem mit der Orientierung des Roboters.
    Programmiert ist folgendes:
    CASE 5:
    setgo goPosNo_o40_47,130;
    MoveL Offs(pGr11Assembly_30_gp,-180,10,5), v200, fine, tGrp1\WObj:=wAssembly;
    MotionSup \Off;
    Decr nStep;
    CASE 6:
    setgo goPosNo_o40_47,130;
    MoveL Offs(pGr11Assembly_30_gp,-50,0,0), v200, fine, tGrp1\WObj:=wAssembly;
    MotionSup \Off; Decr nStep;
    Der Roboter sollte in CASE 6 auf einen Offsetwert -50 von einem geteachten Punkt linear anfahren. Danach in Case 5 springen. Das macht er auch eigentlich fast immer. Es kommt jedoch ab und zu vor, das der Roboter nur 10mm Richtung linear fährt und dann auf einemal mit dem Handgelenk zum drehen anfäng, dadurch gibt es eine Kollision. Der PZ steht aber immer noch in dem Case 6.
    Weis jemand vielleich an was das liegen kann, das der Roboter nicht immer auf einen Offsetwert von -50 fährt sondern vorher schon zum drehen beginnt?
    Das ist die Grundstellungsfahrt, diese programmieren wir immer so und es hat bis jetzt immer funktioniert.


    Gruß

    zur Info.
    Es gibt Neuigkeiten. Das Problem ist mit der Version 6.05 behoben. 6.05 ist noch Beta Version, sollte aber morgen offiziell raus kommen.
    Hat ja lang genug gedauert....

    Danke für den Tip mit der Moc, aber da ist leider nichts reingerustscht. Habe die originalen Backups mit den akutellen mal verglichen, habe nichts in der Richtung finden können.
    Der ABB Service ist gerade immer noch am Thema dran, aber Lösung gibts leider noch immer nicht...


    Gruß

    Hallo,
    du bist noch nicht zu spät dran, da wir immer noch keine Lösung haben.
    Das Problem tritt momentan bei 3 Robotern auf, egal in welcher Stellung, egal ob ein Greifer montiert ist oder nicht.
    Im SafeMove ist alles auf Standart Wert gesetzt bezüglich dem Bremsentest.
    Egal wie ich den Bremsentes aufrufe, das Ergebniss ist immer das selbe. NIO
    Ich habe die IRB140 schon mit der Version 5.61 gehabt, für den gleichen Kunden, mit der gleichen Anwendung und das ohne Probleme.
    Ich habe noch ebenfalls 2 IRB6700 die gleiche Problme hatten, da war es aber nicht so extrem, da der Bremsentest spätestens beim 3. mal IO war.
    Bei der 5.15 und 5.61 hatte ich eigentlich nicht wirklich Problme, und es hat immer alles funktioniert, bis die Version 6 kam... :wallbash:

    Lastdaten usw. sind korrekt.
    Auf 6.04 hochrüsten ist nicht so einfach, erstens die Roboter sind 1000km entfernt von mir und 2. gibt es Probleme bei hochrüsten da ich DispenseWare auf den Robotern drauf hab und dann geht dass ganze System nicht mehr (ABB hat es selbst schon mal getestet...)
    Das ganze liegt jetzt wieder beim ABB Service, hoffe das sie mir mal eine Lösung noch dieses Jahr geben könnten...

    SafeMove ist konfiguriert und funktioniert auch.
    Ich habe einen STZ bei dem die überwachte Geschwindigkeit permanent aktiv ist.
    Das man den Bremsentest deaktivieren kann für einzelne Achsen, das weiß ich aber ist ja nicht wirklich Sinn der Sache.
    Und da der Roboter bei unserem Kunden steht, bei dem Sicherheit sehr hoch geschrieben wird wäre das glaub keine so gute Idee, diesen zu deaktiveren ;-)
    Problem tritt bei den Handachsen auf.
    Mal schauen ob der Service hier mal eine Lösung liefern kann, warten schon seit 2 Monaten nun darauf

    hab noch die alte SafeMove drin,
    wenn der Bremsentest mal i.O ist, funktioniert der Roboter inkl. Sicherheitssteuerung einwandfrei, aber nach spätestens 720 Stunden steht der Bremsentest ja wieder an

    klar ist das for free, aber ich mache nicht an jedem Roboter (auch andere Hersteller) arbeiten, weil der Hersteller Probleme hat
    unsere Zeit, unser Geld...
    zudem gibt es bei den besagten Robotern Probleme beim Hochrüsten, da dort DispenseWare drauf ist, und das verträgt sich irgendwie nicht wenn hochgerüstet wird

    sind echt Spielzeugroboter ;-)
    ich bin auch der Meinung das es ein Softwarebug ist, aber bei ABB ist man da anderer Meinung. Ich versuche nun schon seit 2 Monaten das Problem dem ABB Service zu schildern, es kommt aber immer nur das gleiche zurück.
    evtl. falsche Lastdaten, Braketest mal an einer anderen Position ausführen, nach 10 Bremsentest solls gut sein...
    Das mit dem StopMoveReset funktioniert bei mir nicht, muss immer das System zurücksetzten wenn der StopMove kommt.
    Ich wollte auch schon auf die 6.04 hochrüsten, dafür will ABB aber Geld...
    Ich lass jetzt mal die betroffenen Motoren mit Bremse tauschen, dass gibt´s wohl gratis...

    Hallo zusammen,


    ich habe 3 neue IRB140 Roboter mit der Softwareversion 6.03. Bei diesen Robotern habe ich ein Problem mit dem Bremsentest. Wenn ich den Bremsentest mit 100% (Override am FlexPendant) durchführe, dann bekomme ich bei Achse 4 oder 5 eine Warnung für einen anstehende Wartung. Mit dieser Warnung macht ABB den Bremsentest NIO. Somit kann ich mit dem Roboter nicht mehr mit der vollen Geschwindikeit fahren. Stelle ich den Override auf 25% dann bekomme ich keine Warnung und der Bremsentest ist somit IO.


    Unter bestimmten Vorraussetztungen (hab noch nicht herrausgefunden wann genau!!) tritt bei einem Bremsentest NIO noch ein StopMove auf, der nie mehr zurückgesetzt werden kann. Hier hilft nur noch ein System-Reset und dann ein akutelles Backup laden.


    Ist bei euch dieses Problem auch bekannt? bzw. wie habt ihr es gelöst? das der Roboter mit 100% den Bremsentest IO meldet


    Viele Grüße