Posts by Thilbi

    Hallo AB_Rotech,


    so wie ich das lese liegt bei dir ein Rundungsfehler vor. Wenn möglich solltest du dir mal die Doku für die Systemparameter durchlesen und/oder mit den Parametern MaxLog bzw. MaxBitVal spielen, da die wohl Einflüsse auf die Skalierungs- und Offsetfaktoren nehmen.


    Wenn du keine Doku hast geht am besten mit probieren und studieren.



    Gruß
    Thilbi


    Hallo,


    prinzipiell kann man die Strecke in mehrere PTP-Saetze aufteilen, je nach Anzahl der Zwischenpunkte und Achsstellung, ist das dann beinahe linear - oder eben nicht.


    Gruss Stefan


    Hat u.a. den Nachteil, dass man dann die Geschwindigkeit nicht extakt eingeben kann und der Roboter insgesamt langsamer wird, da der Achsrechner dann wesentlich mehr Arbeit hat.
    Sollte man nach meiner Meinung nicht unbedingt so realisieren.


    Gruß
    Thilbi

    Die Option steht mit 750.--€ in der Liste von ABB. Die Frage ist ob sich bei einem Kaufpreis nur für den Arbeitsknecht im mittleren 5-stelligen Bereich der Invest noch bemerkbar macht und welchen Nutzen der Kunde sich von der Option verspricht.


    Thilbi

    Hallo Bernhard,


    die Adresse kann man wie Robcheck beschrieben hat über den X-Start einstellen. Auf die Steuerung kannst Du deswegen aber immer noch nicht zugreifen. Dazu benötigst Du die Option "PC-Interface". Ist aber natürlich nicht umsonst zu bekommen.
    Einfacher ist es natürlich den Serviceport auf der Aussenseite des Controllers zu nehmen. Einfach CrossOver-Kabel reinstecken, RobotStudio Online auf dem Laptop installieren und Dir stehen viele Möglichkeiten offen.



    Gruß
    Thilbi

    Hi,


    was ich schon erlebt habe wenn man keine Inline-Formulare nimmt sondern z. B. folgenden Programmcode
    $BASE=BASE_DATA[4]
    lin p1
    lin p2
    usw.


    Wenn Du dann den Satz lin p1 direkt mit Satzanwahl anfahren möchtest ignoriert KUKA die Zuweisung der BASE-daten und nimmt die Worldkordinaten. Du musst also den Satzzeiger auf die BASE-Zeile stellen und von dort dein Programm starten.



    Gruß
    Thilbi

    Hi,


    wenn man robtargets mit dem Programm RobotStudio anlegt dann werden für die translatorischen Werte bis zu 12 und für die rotatorischen Werte bis zu 16 Nachkommastellen beschreiben. Aber wie schon geschrieben wurde "Wer braucht das?" :ylsuper:



    Grüßle
    Thilbi

    Der XS4 sieht doch sehr nach einem Bussystem aus. Über das kann man ja Ein- und Ausgänge führen bzw entsprechende Baugruppen anschließen, konfigurieren und benutzen. Ansonsten wäre ein Bild von dem Innenleben des Schrankes und der Hauptrechners an der Tür auch hilfreich.


    Zur Erklärung: Bei KUKA sind die E/S´s auf der BOF immer vorhanden, wie die aber belegt werden hängt u. a. mit der Datei iosys.ini zusammen, bei Profibus kommt i.d.R. noch die Datei pbms.ini mit ins Spiel.



    Gruß
    Thilbi

    Hallo,


    über den x11 werden nur Sicherheitssignale (Not-Aus u. ä.) übertragen. Der hat aber nichts mit E/A´s für die Perepherie (Greifersignale, Komm. zur SPS) zu tun. Hier kommt es darauf an mit welchen Optionen der Roboter bestellt wurde.
    Herkömmliche EA´s werden über eine zus. Baugruppe, wenn ich es richtig weiß, mit der Bezeichnung A10 realisiert. Nach der müßtest Du dann schauen. Profibuskarten werden z. B. aber direkt als PCI-Karten in den Hauptrechner eingebaut. Device-Net Module werden auch direkt an der grünen Buchse (Bezeichnung gerade unbekannt) angeschlossen und angschließend über die BOF konfiguriert.



    Gruß
    Thilbi

    Hallo zusammen,


    ABB bietet inzwischen auch ein kartesisches Weichschalten der Achsen an. Ob dies aber gekauft werden muss oder in der nächsten Programmversion mit dabei ist kann ich nicht sagen.


    Wenn du es aber benötigst reicht ja ein kurzer Anruf unter 06031/85-0



    Gruß
    Thilo

    Hallo,


    einen Blicktakt habe ich mal erzeugt indem ich mit dem zeitgesteuertem Interupt gearbeitet habe. In dem Trap habe ich dann den Zustand des Ausgangssignals abgefragt und anschließen getoggelt.


    Gruß
    Thilo