Posts by Thilbi

    Der Gruppenausgang wird doch sicher mit dem Wert einer Variablen beschrieben. Wenn du diese Variable als PERS deklarierst, hast du den Wert des Gruppenausgangs in der Variablen stehen.

    Mit der Variablen kann man dann nach erneutem Start weiterarbeiten.

    Hallo erstmal,


    es gibt sicher diverse Möglichkeiten.

    Eine die mir auf die Schnelle einfällt das ganze in einem Submit-Interpreter zu lösen. Hier kann man die aktuelle Roboterposition einlesen und vergleichen ob diese sich, im Vergleich zu der Position die den letzten Messwert geliefert hat, weit genug geändert hat um einen neuen Wert einzulesen. Hier kann man ja auf mm und Grad vergleichen. Wenn der Roboter sich nun soweit bewegt hat um einen neuen Messwert zu ermitteln, den Wert einlesen und abspeichern. Anschließend diese Position als neue Vergleichsposition übernehmen.



    Grüße

    Thilbi

    Hallo zusammen,


    bei der KRC2 gab es die Variablen $CYC_DEF1...32[], in welcher die vergebenen Namen bzw. Bedingungen der zyklischen Flag gestanden haben. Gibt es vergleichbare Variablen auch bei der KRC4 (KSS8.3) bzw. kennt jemand eine Möglichkeit den Namen auszulesen?



    Danke

    Thilbi

    Hallo R2D2,


    mir ist keine ABB-Karte mit 4 analogen Ausgängen bekannt. Es gibt eine DSQC 651, mit je 8 dig. Ein- und Ausgängen aber nur 2 analogen Ausgängen. Diese ist, wenn man nicht so viel Erfahrung hat sicher leichter einzubinden, aber erfüllt nicht deine Anforderungen.
    Von daher, ja, nimm einen WAGO-Feldbuskoppler mit der entsprechenden Anzahl von Ein-und Ausgangsbaugruppen die du benötigst. Das System lässt sich dann auch recht einfach erweitern.



    Grüße
    Thilbi

    Oh ja, :angry:


    aktuelle Vorschriften in Mettingen sind LH15. Und man ist gut beraten sich daran zu halten, bzw. jede Abweichung sich schriftlich bestätigen zu lassen.
    Am besten das Lastenheft beim Planer anfordern und auch gleich ein Beispielbackup mit dazu.



    Grüße
    Thilbi

    Hallo,
    ich vermute mal du hast ein MultiMove-System und die Roboter sind nicht zueinander vermessen. Wenn du die Roboter aber zueinander vermisst wird die Meldung nicht mehr auftauchen. So lese ich es aus der Beschreibung des Fehlers heraus.


    Grüße
    Thilbi

    Hallo Robotiker,


    hast du schon in der Sicherheitskonfiguration die Profinet Safety ID kontrolliert.
    Wenn ich deine Screenshots richtig deute ist die auf der Siemens-Seite auf 5 eingestellt. KUKA vergibt aber standardmäßig die 7. Sind die ID´s nun unterschiedlich kommt auch keine Kommunikation zu Stande. Im WoV findest du die ID unter "lokale Sicherheitskonfiguration/Allgemein/Kommunikationsparameter.



    Grüße
    Thilbi

    Sorry,
    aber wir machen hier keinen Modellbau, auch wenn der Roboter eher zu den kleineren Sorte gehört. So kann er bei unsachgemäßem Umgang trotzdem gefährlich werden.
    Wenn du nun schon fragen musst welche Hardware man benötigt bzw. dann Links von Modellbausschaltern oder Truhenschaltern kommen scheint es mir dass dir Tipps nicht wirklich weiterhelfen werden. Ich würde dir empfehlen dir einen Experten oder eine entsprechende Firma in deiner Nähe zu suchen der dir beim Einrichten deiner Anwendung zur Seite steht und sieht was gemacht wird.
    Grüße
    Thilbi

    Hallo,
    jeder Roboter hat in seiner Steuerung 3 verschiedene Sicherheitskreise (ES, GS, AS). Einen dieser Sicherheitskreise mit einem 2-kanaligen Türschalter versehen und damit stoppt der Roboter. Man muss nur entscheiden welchen Kreis man benötigt.
    AS - Automatik Stop, Roboter stoppt nur wenn er ein Automatik-Modus ist. Manuell kann er auch bei offener Tür verfahren werden
    ES - Not-Halt, selbsterklärend
    GS - interessant wenn es in einer Zelle mehrere Türen gibt. Man kann über diesen Sicherheitskreis die nicht einsehbaren Türen schalten. Sobald eine geöffnet wird bleibt der Roboter auch im manuellen Modus stehen.



    Grüße
    Thilbi

    Hast du dir doch in deinem ersten Post schon selbst beantwortet. Dort steht die Ersatzteilnummer von ABB. Der Batteriepack kann nicht bei Conrad gekauft werden sondern bei ABB direkt.


    Grüße
    Thilbi

    Hallo,
    wenn ich es richtig in Erinnerung habe kannst du bis zu 4 Roboter mit jeweils bis zu 3 ext. Achsen pro Roboter an ein Multimove-System anschließen. D. h. wenn jeder Roboter eine externe Achse bekommt passt es.


    Grüße
    Thilbi

    Lösung von meinem Problem. Es darf kein "&" in dem Text stehen. Das ist das Schlüsselzeichen für die Parameterübergabe.
    @Gerhard: Eine wirkliche Alternative zu dem TPReadNum ist mir auch nicht bekannt. Seither behelfen wir uns indem wir den Wert der numerischen Variablen anzeigen und dann in einer Schleife über die Softkeys (z. B. +1, +5, -5, -1) den Wert verändern lassen bis der gewünschte Wert erreicht ist und mit OK bestätigt wird.

    Servus,


    gibt es bei der *.kxr Datei eigentlich was zu beachten welche Buchstaben oder Zeichen nicht in den Texten stehen dürfen?


    Ich habe das Problem dass die Texte am Anfang der Datei korrekt angezeigt werden. Aber ab einem bestimmten Punkt nur noch der String der als "key= ", Schlüsselwort, bei Meldungsaufruf angegeben wird.



    Grüße
    Thilbi