DAIMLER Programmierrichtlinien / -vorschriften

  • Hallo zusammen,


    haben hier gerade mehrere Roboterzellen für Daimler in Planung. Um den Aufwand abzuschätzen fehlt eigentlich nur noch die Information, ob Daimler eigene Programmiervorschriften hat. Das einzige was ich bisher in Erfahrung bringen konnte, sind mechanische + elektrische Vorschriften. Und eine wunderbare PRISMA Anbindung via OPC Server auf dem Kuka. :(


    Grundstellungsfahren, Automatik Extern, Eigene InlineFormulare, Unterprogrammaufbau (global/lokal), etc. ?


    Ist ein 210er auf ner Lineareinheit zur Beschickung von Maschinen, also nur ein einfaches Teilehandling.


    Mich interessiert quasi nur, ob ich unsere "Grundsoftware" verwenden kann, oder ob ich alles nach Daimler Standard neu stricken muss.


    Mir würde ein "Mach dir keine Sorgen, wir haben das auch schonmal gemacht und haben unsere eigenen Strukturen verwendet!" schon reichen. ;)


    gruß
    DrButton

  • KUKA Handwerk
    Anzeige
  • Hallo,


    Sindelfingen und Bremen habe ich keine Ahnung - Neckartal schon.


    Daimler ist ein Problem. Da koennen die "Programmierrichtlinien" links vom Gang von denen rechts so unterschiedlich sein, wie die die Farbe der Schaltschraenke.


    Ich hab seit ca. vier Jahren nix mehr mit denem am Hut, aber allgemeine Richtlinen gab es da nie.
    Am bessten du setzt dich mit dem zustaendigen Instandhaltungschef in Verbindung - mit dem hast du sonst spaeter die Groessten Probleme.


    Gruss Stefan


  • Am besten forderst Du das aktuelle Lastenheft an. Gib es inzwischen auf DVD. Da stehen dann alle Vorschriften und Pflichtenhefte drin.


    Und verbringst dann die nächsten 2 Tage mit dem Durchackern desselben. Um am Ende
    der zwei Tage festzustellen, dass da so gut wie nix über Software drin steht.


    Programmierrichtlinien haben wir bis jetzt im Neckartal keine verwendet (in den letzten
    Monaten ca. 8 Roboter), da es keine gab.
    Im Moment sind sie dabei die Wiest-Vermessung der Roboter verbindlich einzufordern.


    Die Prisma-Schnittstelle muss in letzter Zeit auch immer sein (ist aber kein Problem,
    da muss man eigentlich nur den OPC-Server installieren und ein paar Variablen einigermassen
    sinnvoll besetzen, den Objekt-Broker haben die selber installiert, sollte aber auch kein
    grosses Problem darstellen).


    Gruss Hermann

  • Hallo,


    für welches werk denn ?


    Ich bin ein Daimler - Mitarbeiter aus Kassel und könnte ggf. mich mal schlau machen.


    Quote

    mehrere Roboterzellen


    hört sich aber nach einem Montage - Werk ( Bremen, Stuttgart ) an.



    Mfg

  • Hi


    Also für Bremen und Sindelfingen gibt es eine Standard Musterplatte, mit denen die Roboter bei der Inbetriebnahme aufgesetzt werden.


    Desweiteren gibt es auch eine Projektierungsrichtlinie, wo alle Infomationen die für die Programmierung, Konfiguration maßgebend sind. (Punktnamen, E/A`s, usw.)


    Diese Projektierung solltest du dir besorgen, sowie die Musterplatte.



    Gruß Cosi

    Wenn dir die Scheisse bis zum Hals steht,<br />lass den Kopf nicht hängen!!!

  • Hallo,


    für Bremen und Sifi gibt eine eigene aber die strickt sich DC selber :wallbash:


    Gruß
    Nelly

  • Das meinte ich ja, eine DC - Standard - Musterplatte.
    Es gibt ja mit sicherheit einen Ansprechpartner bei DC.
    Der kann die Scheibe bestimmt besorgen, bzw. weiß wer die hat.


    Für Bremen wüsste ich das, da ich da Arbeite.


    Gruß Cosi

    Wenn dir die Scheisse bis zum Hals steht,<br />lass den Kopf nicht hängen!!!

  • Hallo Leute,


    ich habe hier die Projektierungsrichtlinien(alles Mögliche von Technologiepaketen über Mada bis Musterprogramme als pdf) vom Projekt DC/BR204 Südafrika...


    Ich selbst war in Südafrika und kurz in Bremen und kann bestätigen dass die Projektierungsrichtlinien innerhalb der einzelnen Standorte sehr variieren....


    Insgesamt sind es über 300MB, kann aber auf Nachfrage nach einzelnen Dokumenten suchen und zuschicken...


    Gruß LukasB

  • Ich denke du solltest einfach m al in der Roboterwerkstatt bei DC Bremen anfragen, was du zu tun hast.
    Die werden dir sicher die MP geben, wenn du einen Grund hast dort oben demnächst zu Programieren...


    Gruß
    Nelly


    :genau:

  • Also bei unserem Daimler-Projekt waren zwei Dinge wichtig, das Freifahrmenü und der Roboter musste von jeder seiner Positionen in die Homeposition zurückfinden. Zur Abnahme wurden dann die Sensoren am Greifer abgeschraubt und der Roboter so in Störung geschickt.


    Das Freifahrmenü musste in Betriebsart Auto-Extern funktionieren.


    Auch wollte Daimler den Greifer des Roboters am SPS TP und auch am KCP bedienen können. Das sorgte für ein paar Konflikte ;).

    CONTINUOUS ALWAYS

  • Hallo Kollegen,


    wir stehen nun vor der selben Aufgabe. 11 Jahre später sollte sich bestimmt etwas ergeben habe bzgl. der Richtlinien oder?


    VG

    Noch gestern standen wir vor dem Abgrund, und heute sind wir ein Schritt weiter!

  • Oh ja, :angry:


    aktuelle Vorschriften in Mettingen sind LH15. Und man ist gut beraten sich daran zu halten, bzw. jede Abweichung sich schriftlich bestätigen zu lassen.
    Am besten das Lastenheft beim Planer anfordern und auch gleich ein Beispielbackup mit dazu.



    Grüße
    Thilbi


  • ...
    Am bessten du setzt dich mit dem zustaendigen Instandhaltungschef in Verbindung - mit dem hast du sonst spaeter die Groessten Probleme.


    Gruss Stefan
    ...


    Da kann ich nur beipflichten. Mittlerweile gibt es einen Standard, den Dir der zuständige Planer zugänglich machen muss.


    Ich habe keine Vorlage für Daimler, kann Dir aber sicher sagen, dass z.B. kein Programm mit einer Home-Bewegung beginnt. Cell wird auch nicht verwendet... u.s.w. u.s.w.
    Auch hat Daimler bestimmte Vorgaben zur Erstinbetriebnahme. Fängst Du da schon falsch an...

    never touch a running system

  • Ai dann bin ich mal gespannt was da auf uns zu kommt. Hat jemand auch positive Erfahrungen mit den Vorschriften? :lol:

    Noch gestern standen wir vor dem Abgrund, und heute sind wir ein Schritt weiter!

  • Arbeite seit über 30 Jahren in Sindelfingen und kann sagen, der Standard hat sich gebessert. Es gibt immer noch ein paar Exoten, aber nicht mehr im Neuaufbau, in der Serie.
    Halte die wie ottosieben geschrieben hat an den Standard und sobald dir eine Kleinigkeit auffällt sofort den Planer holen und alles schriftlich festhalten und du bekommt überhaupt keine Probleme.

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now