Langtext anzeigen im Meldungsfenster

  • Hallo,


    leider geht die Langtextauflösung bei Signal-Integer Variablen auf der Kuka-Roboter-Steuerung nicht.


    Code
    DECL INT i_eingang=15  ;IN $CONFIG.DAT


    Im Programm dann:


    Code
    WAIT FOR $IN[i_eingang]


    ODER:


    Code
    SIGNAL i_eingang $IN[15]


    Code
    WAIT FOR i_eingang


    Robotersteuerung zeigt an:


    WARTE AUF EINGANG i_eingang


    Verwende ich aber die direkte Zahl, wie auch im Inline-Formular verwendet:


    Code
    WAIT FOR $IN[15]


    Da zeigt die Robotersteuerung den Langtext an.


    Gibt es inzwischen bei der 5er Steuerung eine Möglichkeit den Langtext so anzuzeigen? Gibt es da vielleicht Technologie-Pakete?
    Bei der 4er Steuerung gab es einen Registry-Eintrag unter Windows, der den Langtext auch bei Variablen ausgegeben hat, der jetzt leider auf der neuen Steuerng nicht mehr funktioniert.
    Das Office Lite 4 hat das generell gemacht, zumindest bei mir hier!


    Ich möchte aber nicht alle Variablen in den Waits durch Zahlen oder Inline-Formulare ersetzen!



    ciao und danke, Andreas

    CONTINUOUS ALWAYS

  • Schritt für Schritt zum Roboterprofi!
  • Tach auch


    also Langtext anzeigen, geht, aber find grad kein beispiel dafür. Aber vielleicht hilft dir das Beispielprogramm weiter. Das müsste dann fehlerfall aufgerufen werden. z.B.


    WHILE (FEHLER==TRUE) OR ($IN[4]==FALSE)
    MSG_DEMO ()
    ENDWHILE



    BEISPIELPROGRAMM
    &ACCESS R
    &COMMENT Example on user messages
    DEF MSG_DEMO ( )


    ; To run program -> change first line "&ACCESS R"
    ; into "&ACCESS RVP" and select program again !!!


    DECL INT ANSWER
    DECL INT OFFSET
    DECL STATE_T STATE
    DECL MSG_T EMPTY_MSG


    EMPTY_MSG={MSG_T: VALID FALSE,RELEASE FALSE,TYP #NOTIFY,MODUL[] " ",KEY[] " ",PARAM_TYP #VALUE,PARAM[] " ",DLG_FORMAT[] " ",ANSWER 0}


    ;---------------------QUITTIERUNGSMELDUNG----------


    $MSG_T=EMPTY_MSG
    $MSG_T.MODUL[]=" "
    $MSG_T.KEY[]="DEMO: QUIT-MESSAGE + %1"
    $MSG_T.PARAM[]="PARAM"
    $MSG_T.PARAM_TYP=#VALUE
    $MSG_T.TYP=#QUIT


    $MSG_T.VALID=TRUE


    WHILE $MSG_T.VALID
    WAIT SEC 0.05
    ENDWHILE
    WAIT SEC 0.2


    ;------------------DIALOGANFRAGE----------------


    $MSG_T=EMPTY_MSG
    $MSG_T.MODUL[]=" "
    $MSG_T.KEY[]="DEMO: DIALOG + %1"
    $MSG_T.PARAM[]="PARAM"
    $MSG_T.RELEASE=FALSE
    $MSG_T.PARAM_TYP=#KEY
    $MSG_T.TYP=#DIALOG
    $MSG_T.DLG_FORMAT[]="A|B|C"


    $MSG_T.VALID=TRUE


    WHILE $MSG_T.VALID
    WAIT SEC 0.05
    ENDWHILE
    WAIT SEC 0.2
    ANSWER=$MSG_T.ANSWER


    ;------------------HINWEISMELDUNG------------------


    $MSG_T=EMPTY_MSG
    $MSG_T.MODUL[]=" "
    $MSG_T.KEY[]="DEMO: DIALOG ANSWER = %1"
    OFFSET=0
    SWRITE($MSG_T.PARAM[],STATE,OFFSET,"%d",ANSWER)
    $MSG_T.PARAM_TYP=#VALUE


    $MSG_T.VALID=TRUE


    WHILE $MSG_T.VALID
    WAIT SEC 0.05
    ENDWHILE
    WAIT SEC 0.2


    ;------------------- SIMULATION-----------------------


    $LOOP_CONT=TRUE
    WHILE $LOOP_CONT
    $LOOP_MSG[]="S|HALLO ich die SIMULATION eines Schleifenabbruchs!"
    ; S| erzeugt die Simuliere-Taste !!!!!
    ENDWHILE
    $LOOP_MSG[]=" "
    END

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now