Remote Zugriff auf IRC5-Steuerung

  • Hallo zusammen,


    wir haben eine IRC5-Steuerung (RW 06.10.02), welche via PROFINET in die Anlage eingebunden ist.


    Nun wollte ich über unseren Fernwartungsrouter, der in der Anlage hängt, auf die IRC5 zugreifen. Allerdings konnte ich über PROFINET keine Verbindung mit RobotStudio zustande bringen.


    Weiß jemand, wie man sich über die PROFINET-Schnittstelle per RobotStudio verbinden kann?


    Liegt es möglicherweise an den Einstellungen irgendwo in den Controllersettings, oder braucht man dazu eine zusätzliche Option von ABB?


    Bin dankbar für jeden Tipp oder Hinweis.


    Danke euch und Gruß

    Daniel

  • AD
  • Wenn PC-Interface dabei ist musst den Profinet Anschluss von LAN3 auf WAN legen.


    Im Robotstudio ebenfalls die Schnittstelle Profinet auf WAN umstellen.

    Dann dem WAN Port eine IP Adresse geben. IP darf nicht im Subnet Profinet sein. Bsp. PN 192.168.10.50 / WAN 192.168.11.50

    So funktioniert es bei uns


    Gruß

    Hans

  • .. danke für den Tipp. In der von dir beschriebenen Konstellation kommt ihr dann über PROFINET per RobotStudio auf die Steuerung?

    Nein, das läuft nicht über Profinet. Wie RoboHans das schon beschrieben hat besitzt die Steuerung dann zwei IP-Adressen auf einem Port (WAN).

    Eine für das Profinet, und eine für den PC-Zugriff. Die beiden Protokolle auf den zwei verschiedenen IP-Adressen werden aber über eine physikalische Schnittstelle abgewickelt.

    Der PC mit Robotstudio muss dann auch eine passende IP-Adresse aus dem 'Nicht-PN' Netzwerk haben (im o.g. Beispiel z.Bsp. 192.168.11.51).

  • Bei uns funktioniert es auch mit beiden IP's im gleichen Subnet.


    Man darf die PN-Adresse in RobotStudio nur nicht eintragen. Sprich: WAN eintragen (IP des Controllers) und PN von der SPS zuweisen lassen.


    Läuft seit Jahren ohne Probleme und man spart sich das separate Netzwerk für die Fernwartung.

  • Bei uns funktioniert es auch mit beiden IP's im gleichen Subnet.


    Man darf die PN-Adresse in RobotStudio nur nicht eintragen. Sprich: WAN eintragen (IP des Controllers) und PN von der SPS zuweisen lassen.


    Läuft seit Jahren ohne Probleme und man spart sich das separate Netzwerk für die Fernwartung.

    Interessant, könntest du eine beispielhafte IP-Konfiguration (IP, Subnetz, Gateway,...) bzw. die Einstellungen im RobotStudio posten, so wie es bei euch in der von dir beschriebenen Konstellation funktioniert?


    Gruß

    Daniel

  • Nein, das läuft nicht über Profinet. Wie RoboHans das schon beschrieben hat besitzt die Steuerung dann zwei IP-Adressen auf einem Port (WAN).

    Eine für das Profinet, und eine für den PC-Zugriff. Die beiden Protokolle auf den zwei verschiedenen IP-Adressen werden aber über eine physikalische Schnittstelle abgewickelt.

    Der PC mit Robotstudio muss dann auch eine passende IP-Adresse aus dem 'Nicht-PN' Netzwerk haben (im o.g. Beispiel z.Bsp. 192.168.11.51).

    Da habe ich mich ungeschickt ausgedrückt. Mit "über PROFINET" meinte ich die physikalische Verbindung; also über das gleiche Kabel.


    Gruß

    Daniel

  • Interessant, könntest du eine beispielhafte IP-Konfiguration (IP, Subnetz, Gateway,...) bzw. die Einstellungen im RobotStudio posten, so wie es bei euch in der von dir beschriebenen Konstellation funktioniert?


    Gruß

    Daniel


    Unter IP-Setting das Interface von LAN3 auf WAN stellen und den Rest auf Default lassen.


    Die IP des Controllers zuweisen. Z.B. am FlexPendant unter Systemeinstellungen oder über RobotStudio.


    Beispielhaft könntest du die 192.168.10.50 einstellen und von der SPS die 192.168.10.51 für das PN zuweisen lassen.



    Und nochmal zur Wiederholung: Ohne 616-1 PC Interface funktioniert der Zugriff nur über den Service Port.

  • Danke für das Beispiel, jetzt steige ich durch. D.h. ich werde mir die Option 616-1 besorgen, das Ganze entsprechend konfigurieren und das Kabel vom LAN3 auf den WAN-Port stecken?!


    Danke und Gruß

    Daniel

  • Danke für das Beispiel, jetzt steige ich durch. D.h. ich werde mir die Option 616-1 besorgen, das Ganze entsprechend konfigurieren und das Kabel vom LAN3 auf den WAN-Port stecken?!


    Danke und Gruß

    Daniel

    Richtig.


    Ob du nun zwei unterschiedliche Subnet verwendest oder nur eines für PN und Fernwartung, das bleibt dir überlassen. Beide Möglichkeiten sind denkbar.

  • Richtig.


    Ob du nun zwei unterschiedliche Subnet verwendest oder nur eines für PN und Fernwartung, das bleibt dir überlassen. Beide Möglichkeiten sind denkbar.

    Hast du da auch Profisafe? Das war bei uns immer das Hauptproblem. Sobald ich mit Robotstudio verbunden war ging die Anlage immer auf Notaus

  • Moin,

    für das "zuweisen lassen" gab es dafür ein Kontrollkästchen zum anhaken wie bei KUKA oder dann einfach nur einen IP-Eintrag für die PC-Schnittstelle generieren und der Rest fügt sich?


    Frage, da wir seit Ewigkeiten mal wieder ein ABB Projekt haben und mein Kollege letzte Woche beim Kunden nur per Service-Port Kommunizieren konnte - Robi war im PN-Netzwerk nicht zu sehen per RobotStudio. (616 ist vorhanden und PN läuft bereits)

  • Moin,

    für das "zuweisen lassen" gab es dafür ein Kontrollkästchen zum anhaken wie bei KUKA oder dann einfach nur einen IP-Eintrag für die PC-Schnittstelle generieren und der Rest fügt sich?


    Frage, da wir seit Ewigkeiten mal wieder ein ABB Projekt haben und mein Kollege letzte Woche beim Kunden nur per Service-Port Kommunizieren konnte - Robi war im PN-Netzwerk nicht zu sehen per RobotStudio. (616 ist vorhanden und PN läuft bereits)

    Hallo Rico,


    seitens Roboter musst du da nichts mehr anhaken. Die GSD in die SPS reinziehen und die entsprechende IP des PN-Teilnehmers (Roboter) zuweisen. Die jeweilige Konfiguration muss natürlich abgeglichen werden (Anzahl der In/Out Bytes, evtl. SafeConfig)

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now