TRACE - Ausführliche Dokumentation

  • Hey zusammen :)


    Ich würde gerne einen Trace aus dem Programm heraus starten(KRC4 Steuerung). Die Basisbefehle, wie das setzen von $TRACE.MODE auf #T_START oder #T_STOP habe ich bereits eingefügt. Ich würde den Trace jetzt aber gerne über einen Trigger starten lassen. Leider kann ich mit den Namen der Trigger die man auswählen kann nicht so viel anfangen. Gibt es eine Dokumentation was die einzelnen Trigger bedeuten? Oder allgemein was die einzelnen Kanäle für Daten auslesen?


    Liebe Grüße und vielen Dank,
    Anne

  • AD
  • Suche ich momentan leider ebenfalls vergeblich...

    Noch gestern standen wir vor dem Abgrund, und heute sind wir ein Schritt weiter!

  • Moin,


    ich reihe mich hiermit in die Schlange der Interessenten ein. :saint:


    Die von Whitey bereitgestellte Doku und der Abschnitt 'Trace' in der Doku zu WorkVisual helfen leider nur bedingt, da die schier unzähligen, verfügbaren Konfigurationen und Trigger dort nicht erklärt werden. Wegen der vielen Abkürzungen muss man bei den allermeisten entweder raten oder müsste stumpf alle durchprobieren. Wer also eine Liste der Konfigurationen und Trigger mit Beschreibungen hätte, könnte sich des Dankes vieler Roboterprogrammierer sicher sein. ^^


    Gruß

    Jörn

    In der Theorie sind Theorie und Praxis identisch. In der Praxis nicht.

  • Hey,


    auf was wollt ihr denn Triggern? Ich Trigger meist auf irgend ein Flag, oder ein Output, und setzt es dann bei bedarf im SPS.SUB selbst.

    Oder einfach auf eine Fehlernummer.



    Gruß

    Yannick

  • Ich würde es halt gerne Nutzen wie die Signalanalyse von ABB, schauen wann welche Eingänge von SPS oder anderen Peripherien kommen etc.

    Noch gestern standen wir vor dem Abgrund, und heute sind wir ein Schritt weiter!

  • Ich kenne jetzt leider die Signalanalysen von ABB nicht.


    Aber ich starte immer automatisch einen "Ringspeicher" als Trace über den SPS.SUB (siehe TraceRingspeicher.zip)


    In der TraceConfig kann mann dann ja auf einen Eingang Triggern (KRCIO -> IN) oder über eine Variable (KRCIpo -> Variablenwert), und den Trigger auch etwas nach vorne verschieben, sodass man auch die Ausgangssituation noch mit im Trace hat.

  • AD