KRC4 Projekt auf Gleiche Anlage übertragen?

  • Hey Leute,


    ich muss gerade 10 Neuanlagen programmieren die alle Identisch sind. Habe nun alle Konfigurationen und Programmvorbereitungen auf dem ersten Agilus beendet und wollte nun das Projekt auf alle anderen Roboter "kopieren".


    Hat das schon mal jemand von euch gemacht oder weiß wie es funktioniert?


    In WorkVisual gibt es ja auch den Menüpunkt "Projekte verlgeichen" und dort "zusammenführen". Was dürfte ich dort alles anhaken um mir nicht irgendwelche Maschinendaten oder sonstiges das Roboterspezifisch ist zu zuerschießen?

  • Versuch es doch einfach über die Archivwiederherstellung, das es ja identisch ist.


    Es könnte sein, dass Du dann die Buskonfig nochmals machen musst, weil es diese nicht kopiert, aber das könntest
    Du dann ja einfach im WoVi vom alten Projekt zusammenführen.

  • Hey Leut :-)


    von dem Zusammenführen würd ich die Finger lassen, wenn Dir jetzt hier jemand schreibt, wo Du welchen Haken setzen musst und Du (oder der Schreiber) übersiehst was, hast du 50 Kilo dummes oranges Eisen rumstehen.
    Im dümmsten Fall hast Du 10 komplett identische System, inclusive Seriennumer und IDs, dann dürfte gar nix mehr gehen.


    Die Programme kannst du problemlos vom Stick reinladen.


    Für die Konfiguration (Greifer etc) könntest Du das Hilfstool "Kuka Option Package Editor" verwenden, damit kann man aus einem WorkVisualProjekt z.B. den kompletten Greifer mit Verschaltung exportieren und dann ins nächste Projekt wieder einfügen, das Tool kostet aber Geld.


    RK

  • Bei uns wird das gleiche Projekt immer für mehrere Roboter verwendet (Serienfertigung). Ich habe ein Archiv zusammengestellt, wo alle benötigten Dateien drin sind. Es werden ja alle Dateien die im Archiv sind beim Wiederherstellen auf den Roboter kopiert. Auch wenn sie beim Standard-Archiv nicht mit dabei sind. So bekomme ich auch die EtherCat-Konfiguration usw. auch mit übertragen. Ich habe einfach noch alle von WV geänderten Dateien mit in das Archiv gepackt. In den richtigen Unterordner halt.
    Funktioniert super.


    Mike

  • So hab jetzt einfach mal das Projekt vom ersten Roboter genommen und in den zweiten eingespielt (komplett so wie es war)... Scheint bisher eigentlich zu funktionieren obwohl ich erwartet hätte dass hier die Steuerung doch das meckern anfängt wenn plötzlich ein anderer Roboter daran hängt.....

  • Hallo,


    das funktioniert schon wenn die Anlage hardware- und softwaretechnisch die gleiche ist. Du könntest auch ein komplettes Image von den Ursprungsanlage aufspielen.


    Viele Grüße


  • Du könntest auch ein komplettes Image von den Ursprungsanlage aufspielen.


    Vom Aufspielen eines Images von einer anderen KRC4-Steuerung rate ich ab.


    Aus eigener leidvoller Erfahrung und auch wegen dieser Warnung aus der Kuka-Doku:


    "Ein Duplizieren einer bereits resealten Steuerung (Auslieferungszustand)
    ist nicht gestattet und kann z. B. zu Netzwerkproblemen, Blue
    screens etc. führen."

  • ich würde vorsichtig sein,


    lieber paar stunden mehr fürs händische kopieren und konfigurieren investieren,
    als das später nichts mehr funktioniert...


    allein schon, dass man aufpassen sollte,
    mit welcher WorkVisual Version man das Projekt gemacht hat,
    und welche HMI-Version der Schaltschrank hat.


    beides werden in fast Monats-Abständen gewechselt.


    z.B. Haben eine Bestellung von 7 Robotern gemacht,
    und nun habe ich drei verschiedenen Versionen auf der Steuerung.


    So zum Beispiel braucht man zwei verschiedenen "Treiber" für die Profi-Net-Kommunikation.

  • Es ist auch so, dass IPC, Schaltschrank und Robter nicht zusammen gefertigt werden. Einfach mal die Typenschild anschauen.
    Selber wenn man die Roboter zusammen bestellt und geliefert bekommt, kann es sein, dass Roboter ein paar Wochen älter ist als der IPC und der Schaltrank auch nochmal ein anderes Datum hat.

  • Hallo zusammen,


    also das einfache Aufspielen eines fertigen Images auf den anderen Steuerungen geht nicht. Es ist tatsächlich so, dass dann die Roboter nicht miteinander Kommunizierten, und es auch andere Probleme gibt.


    Fals du viel Zusatzsoftware installieren musst, und du dir das bei den ganzen anderen Steuerungen sparen willst, gibt es aber einen anderen Trick.
    Eine Steuerung muss dafür komplett neu aufgesetzt werden, mit dem Image, der bei den neuen Steuerungen mitgeliefert wird.
    Nachdem das Image aufgespielt ist, erscheint ein Dialog der dich fragt, ob du das erstellen Abschließen willst, dort einfach auf Cancle tippen, und die Zusatzsoftware installieren.
    Wenn diese Installiert ist, kannst du die Fesplatten klonen, und dann bei allen KPCs die Installation abschließen.


    Um die Konfiguration zu kopieren kannst du dann einfach den Weg über die Achive gehen.

  • So nachdem wir jetzt mit mehreren Mitarbeitern der Kuka Hotline gesprochen haben, hat uns einer von diesen nun mitgeteilt, dass wir einfach das Projekt aus dem 1. Roboter nehmen könnnen und dieses dann in alle anderen einfach einspielen dürfen.


    Wie gesagt, die 10 Anlagen sind alle komplett identisch, sei es von der Hardware (Rober, Roboterschrank, Anlagenschrank) als auch Softwaretechnisch alle mit der gleichen KSS und zusatzsoftware.


    Min mal gespannt ob das dann bei der IBN wirklich alles so reibungslos abläuft, wie uns der gute Mann versichert hat : :lol:

  • hallo Leute,

    ich hatte diese Konstellation nie gehabt, aber jetzt stehe ich auch vor diesem Zustand.

    Identische Anlage, jedoch weiß ich nicht ob es hierbei Versionsunterschiede zwischen den Robotersteuerungen gibt.


    Funktioniert das mit diesem "zusammenführen " von Projekten in WoV ?