Roboterprofis für Ihren Erfolg
Roboterprogrammierer auf Stundenbasis engagieren
jetzt Preise und verfügbare Roboterprogrammierer anfragen

Autor Thema:  Kinder und Internet.  (Gelesen 12534 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline WolfHenk

  • WolfHenk eben.
  • Forum Legende LV 7
  • *
  • Beiträge: 2381
  • GIT d- s+:- a+ C++ UL+ P+ L+ E-- W++ !N !o !K w !O
    • WolfHenk.de
  • Bewertet: +27
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 25. April 2008, 21:02:06 »
Dein Firmen-IT-Mensch hat nen Proxy laufen. Alle ausgehenden Verbindungen müssen über den Proxy, ein direktzugang zum Router ist nur für den Proxy erlaubt.
Der Proxyserver läßt alle Daten erstmal durch, es sei denn es sind HTTP oder HTTPS-Protokoll-Pakete. Wenn die durchkommen, werden sie erstmal gestoppt und proxy-auth zwischengeschaltet. Du mußt dich identifizieren.
 
danach erst wird weitergeleitet. Hier kann nun zusätzlich der Kinderfilter vom Dansguardian eingehängt werden.
Gut konfiguriert geht damit alles ganz normal, außer eben Passworteingabe beim Surfen.
Im Gegenteil, es kann sogar schneller werden, denn der Proxy speichert z.B. Bilder oder Inhalte zwischen und liefert diese im lan lokal wesentlich schneller aus, alw wenn er sie im Netz holt.

DansGuardian filtert zusätzlich nach Worten. Enthält eine Seite z.B. das Wort "Sex" dann werden 10 Ounkte vergeben.
Ab 85 Punkte kriegt dann Dein hoffnungsvoller Sproß eine nette Meldung angezeigt nach dem Motto "So net, Sohn: Papa sieht alles..."
Es können dabei mehrere Gruppen von Leuten unterschieden werden. 10-14 Jahre können 150 Punkte sehen und 14-16 dürfen 180. Ü16 sind für 220 gut.
Alles nur ne Sache vom Einrichten.
Und alles kostenlos weil GNU/Linux

Grüße
Wolfram
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

Offline IrrerPolterer

  • Administrator
  • Forum Legende LV 6
  • *
  • Beiträge: 2193
  • Normale Menschen machen mir Angst.
    • 2-Connect GmbH
  • Bewertet: +64
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 26. April 2008, 10:17:38 »
Also Herr Henk,
jetzt noch mal für verblödete Irrer Polterer.... :bawling:


Ich kann doch nicht bei der Telekom anrufen, sie mögen Dansguardian für mich dazwischenschalten...

Zitat
Gut konfiguriert geht damit alles ganz normal, außer eben Passworteingabe beim Surfen.

Und sie es auch noch konfigurieren lassen...

Ergo, gehe ich davon aus, dass ich den Kram in mein Netzwerk einbinden muss. Habe ich sie da richtig verstanden? :denk:

Zitat
Und alles kostenlos weil GNU/Linux

Ach...daran scheitert's dann....
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
Greetings, Irrer Polterer!

Wie poste ich falsch?
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.

Life is a beta version. Full of bugs and no Manual.

Offline Blueocean

  • Forum Mitglied LV 1
  • *
  • Beiträge: 27
  • Bewertet: 0
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 26. April 2008, 10:18:27 »
Hi ich hab mal vor ein "paar" Jahren mit dem Jana Server "gespielt. Ist das für den Privatanwender noch ein aktuelles Produkt? oder soll ist etwas anderes empfehlenswerter?

Gruß aus BY

blueocean

Roboterforumtreffen auf der Automatica?
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline WolfHenk

  • WolfHenk eben.
  • Forum Legende LV 7
  • *
  • Beiträge: 2381
  • GIT d- s+:- a+ C++ UL+ P+ L+ E-- W++ !N !o !K w !O
    • WolfHenk.de
  • Bewertet: +27
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 26. April 2008, 12:29:04 »
Polterer: Ja, da muß schon ein Rechner zwischengeschaltet werden. Bei Dir zuhause.
Der hängt einfach irgendwo in Deinem Netzwerk. und brummt vor sich hin...

Es kann ein einfacher einplatinenrechner mit nem USB-Stick statt Festplatte sein, oder mit ner Flashkarte anstatt Platte. Oder aber es ist ein normaler PC.

Jana-Server ist auch noch aktuell. Das Ding wird ja regelmäßig auch upgraded.

Allerdings hat Jana keine Scannfunktion wie Dansguardian sondern sperrt nur ne IP-Liste und URL-Liste. Diese zu pflegen halte ich für zu aufwändig. Ich investiere lieber 3 Tage in die Squid/Dansguardian-Kombination und hab dann Ruhe.

Den Aufbau unseres Netzes kannst Du unter www.pflasternet.de finden.
Für die Kinder sind die Rechner Edi1 und Edi2 zuständig...
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

Offline IrrerPolterer

  • Administrator
  • Forum Legende LV 6
  • *
  • Beiträge: 2193
  • Normale Menschen machen mir Angst.
    • 2-Connect GmbH
  • Bewertet: +64
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 30. April 2008, 09:08:03 »
Na, dann bin ich ja doch nicht zu blöd...muss mich wohl doch mal mit Linux befassen...vor allem seid es Vista gibt.  :eviltongue:

ACHTUNG! NEIN...BITTE KEINEN VISTA vs. XP THREAD ANFANGEN.

Also auf Windows programmiere ich ja echt alles, ob vb, c++ oder sonstwas. Aber Linux ist für mich noch ein fremdes Wesen aus einer anderen Welt...
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
Greetings, Irrer Polterer!

Wie poste ich falsch?
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.

Life is a beta version. Full of bugs and no Manual.

Offline Manuel_G_HTBL

  • dritter Post
  • *
  • Beiträge: 3
  • Bewertet: 0
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 26. September 2008, 10:12:13 »
Eine andere Möglichkeit währe, vorausgesetzt du benutzt einen Router, das du Routerintern die Seite(n) für die IP deines Sohnes sperrst.
Ich benutze einen D-Link und dort kann ich sehr genaue administrative Vorgaben machen.

LG
« Letzte Änderung: 26. September 2008, 10:13:51 von Manuel_G_HTBL »
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline sina

  • fünfter Post
  • *
  • Beiträge: 5
  • Bewertet: 0
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 30. September 2013, 09:25:12 »
tja, deswegen habe ich mir gesagt, dass bis mind. 13 jahren werden meine kinder nicht am pc sitzen. sie sollen draußen spielen und sich unter den menschen, wie wir früher, entwickeln.
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline BlueSky

  • Stammgast LV 4
  • *
  • Beiträge: 19
  • Bewertet: 0
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 26. Oktober 2013, 21:11:14 »
Das ist meiner Meinung nach keine so gute Idee. PC-Kenntnisse sind heutzutage sehr wichtig. In wenigen Jahren werden auch 13-jährige Kinder Vorträge auf PCs/Tablets erstellen müssen. PC-Kenntnisse sind heutzutage in so gut wie jedem Beruf ein Muss. Man muss einen Mittelweg finden, sie vor schlechtem Einfluss des Internet bewahren, ihnen aber beibringen wie man mit PCs, Tablets, Smartphones und der jeweiligen Software umgeht.
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline syllable

  • Stammgast LV 5
  • *
  • Beiträge: 20
  • Bewertet: 0
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 30. Oktober 2013, 22:01:14 »
Ich stimme dir teils zu, teils Sina.
Dass man Ihnen den Umgang damit beibringen musst ist eine Sache, die sich wohl nicht abstreiten lässt. Auch, dass Präsentationen in naher Zukunft sicher auch schon von den Jüngsten mit elektonischer Unterstützung erfolgen wird. Allerdings find ich auch, dass Kinder in so jungem Alter 1. nicht unbeaufsichtig und 2. nur zeitlich begrenzt täglich das Internet/Computer/etc benutzen sollten. Aber es ist wie du sagst.. eine gute Balance muss her. Ich werde meinen Kindern den PC-Zugang definitiv limitieren und rechne schon mal damit, dass sie mich dafür hassen werden  :mrgreen:
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline BlueSky

  • Stammgast LV 4
  • *
  • Beiträge: 19
  • Bewertet: 0
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 02. November 2013, 19:01:50 »
Man muss einen Mittelweg finden, sie vor schlechtem Einfluss des Internet bewahren, ihnen aber beibringen wie man mit PCs, Tablets, Smartphones und der jeweiligen Software umgeht.
Ich stimme dir teils zu, teils Sina.
Dass man Ihnen den Umgang damit beibringen musst ist eine Sache, die sich wohl nicht abstreiten lässt. Auch, dass Präsentationen in naher Zukunft sicher auch schon von den Jüngsten mit elektonischer Unterstützung erfolgen wird. Allerdings find ich auch, dass Kinder in so jungem Alter 1. nicht unbeaufsichtig und 2. nur zeitlich begrenzt täglich das Internet/Computer/etc benutzen sollten. Aber es ist wie du sagst.. eine gute Balance muss her. Ich werde meinen Kindern den PC-Zugang definitiv limitieren und rechne schon mal damit, dass sie mich dafür hassen werden :mrgreen:
[/quote]
Darauf kannst du wetten! Möchte man aber ein guter Vater sein, darf man kein allzu guter Kumpel sein. Man muss Grenzen aufzeigen und Kindern klarmachen dass das Leben nicht nur aus Spaß und Spielen besteht.
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline Robotermann

  • Forum Mitglied LV 8
  • *
  • Beiträge: 74
  • Bewertet: 0
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 02. Dezember 2013, 07:19:57 »
Guten Morgen,

in diesem Zusammenhang auch empfehlenswert: Die Hirnforschung :zwink:
Bei SWR1 Leute war vor einiger Zeit Manfred Spitzer (korrigiert mich wenn ich den Namen falsch im Kopf hab), der sich mit Fernsehen, TV, Internet, Spielekonsolen und den einfluss auf die Entwicklung von Kindern beschäftigt. Und nach einigen Jahren Forschung ist der Typ inzwischen echt krass drauf.
Einfach mal die Suchmaschine des geringsten Misstrauens befragen...

Gruß,
Robotermann
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline WolfHenk

  • WolfHenk eben.
  • Forum Legende LV 7
  • *
  • Beiträge: 2381
  • GIT d- s+:- a+ C++ UL+ P+ L+ E-- W++ !N !o !K w !O
    • WolfHenk.de
  • Bewertet: +27
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 02. Dezember 2013, 07:54:46 »
Nun, der Thread ist ja schon älter und meine Tochter studiert inzwischen. Daher gebe ich mal "abschließend" meine Erfahrungen zum Besten.

Ich habe ihr als sie in die Schule kam einen Rechner zur Verfügung gestellt und diesen über nen Dansguardian-Proxy etwas geschützt (Verschiedene Filtersoftware sollte auch gehen).
Sie konnte jederzeit auf die Maschine zugreifen.
Allerdings gab es immer die Regel "Nicht zur Schlafenszeit".

Mit etwa 8 hat sie die verschiedensten Lernspiele "Janosch Tiger und Bär"-Serie durchgespielt.
Dann stand der Rechner fast ein Jahr ungenutzt herum. Kein Interesse. War ja nicht verboten, daher nicht interessant.
Mit Elf begann sie einen Homepagegenerator zu benutzen und einige Versuche mit Homepages zu tun. Außerdem wurde Google und Wikipedia.de benutzt.
Mit 12 kam Skype um mit der auswärts wohnenden Freundin zu reden und zu chatten. Andere Onlinedienste (ICQ und so) fand sie blöd.
Mit 15 wurde begonnen intensiv an der Homepage zu arbeiten. Außerdem einige Foren ihr Hauptinteressensgebiet betreffend. Das ging 2 Jahre so.
Mit 17 kam Fressenbuch und WKW. Dafür wurde die HP geleert.
---
Ja, und jetzt bin ich natürlich nicht mehr informiert. Sie ist volljährig und ich frage nicht mehr nach.
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

Offline IrrerPolterer

  • Administrator
  • Forum Legende LV 6
  • *
  • Beiträge: 2193
  • Normale Menschen machen mir Angst.
    • 2-Connect GmbH
  • Bewertet: +64
Re: Kinder und Internet.
« Antwort #15 am: 06. Dezember 2013, 08:55:33 »
Wir handhaben das so:
Im Router gibt es für den Rechner und das Handy meiner Tochter (13) fest eingestellte Internetzeiten. Am Mittwoch etwas länger, da ja Dienstag immer Patch-Day ist und es des öfteren zu Beschwerden kam, dass die Updaterrei Internetzeit klaut. :)
Wochende und Schultage sind da unterschiedlich.
Wenn beim Handy das Internet gesperrt wird, funktioniert auch dieser blöde What'sApp Messenger nicht mehr. Das ist super! Der versucht nämlich weiter über das WLAN zu kommuniezieren.  :zwink: Auf die Idee, dass WLAN dann abzuschalten und über das mobile Internet weiter zu machen kommt sie (zur Zeit) noch nicht.  :biggrins:
Bis zu ihrem 12. Lebenjahr hatte ich auch noch Parent's Friend auf ihrem Rechner laufen. Dort kann man allerlei Funktionen sperren, Internetseiten Filtern, Screenshots machen, Protokolle erstellen lassen usw. Das ganze lässt sich auf anderen Rechnern mit dem Parent's Friend Kontrollcenter einsehen. Meine Tochter wusste auch davon!
Seit den ersten Internetversuchen weisen wir sie auch diedie Gefahren des Internets hin. Die meisten Sorgen machen mir die sozialen Netzwerke. Da hilft nur Aufklärung.
Das Filtern von Internetseiten nach Suchbegriffen macht überhaupt keinen Sinn. Beispiel: Als sie mit 7 Jahren auf meinem Laptop mal nach "Ernie und Bert" gesucht hatte, kam sie dann bei YouTube auf "Bernie und Ert".  :icon_rofl:

Kontrolle ist gut. Aber Aufklärung das Wichtigste.

  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
Greetings, Irrer Polterer!

Wie poste ich falsch?
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.

Life is a beta version. Full of bugs and no Manual.

 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum
Sitemap