21. April 2019, 22:13:20
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Traglast


normal_post Autor Thema:  Traglast  (Gelesen 2240 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

09. September 2006, 19:19:30
Gelesen 2240 mal
Offline

memoli


Hallo zusammen

habe eine frage wegen der Traglast des Roboter (Fanuc 2000i  Traglast von 120kg )
wir hatte vor kurzem ein sehr leichte Sprühpistole( 10kg ) auf denn roboter montiert  ,jetzt wollen wir ein
schweres Sprühpistole auf den Roboter montieren .
Die Pistole ist ca 50kg schwer bist jetzt würde ich sagen ist kein Problem  ,aber ist nicht  direkt auf der 6 Achse montiert ,sonder weiter weg .

genauer die 6 Achse ist 90° zur der 3 Achse (Roboterarm)
jetzt haben wir auf die 6 Achse ein Flachstahl  montiert  und dann ist die Sprühpistole senkrecht nach unten befestigt von der mittel punkt des 6 Achse ist die pistole 30mm entfernt . so wie unten ungefähr


6Achse      (30mm)
-----------------------------! 
                                     !
                                     !  Sprühpistole (50kg)
                                     !
                                     !


weiß nicht wie ich jetzt  berechnen kann ob die Traglast recht oder nicht weil die 50kg weiter weg ist vom Roboter


vielen dank im vorraus

mfg
memoli
  • gefällt mir    Danke

Heute um 22:13:20
Antwort #1

Werbung

Gast

10. September 2006, 14:00:29
Antwort #1
Offline

memoli


ohh sorry der Abstand sollte 30 cm sein .
  • gefällt mir    Danke

10. September 2006, 20:41:08
Antwort #2
Offline

robodoc


Hallo!

Ich bin zwar kein Fanuc - Experte, aber das sollte sich schon ausgehen. Glaube also nicht, daß der Robby damit überlastet ist.

Frage an die FANUC - Experten: Helft doch mal unserem Memoli indem Ihr mal beschreibt, wie man eine Lastdatenermittlung machen kann beim FANUC. Beim Motoman find ich das recht einfach. Kann mir vorstellen, daß das beim FANUC genauso easy ist.

Gruß Robodoc
  • gefällt mir    Danke
Weniger als 100% wird nicht akzeptiert :-)

13. September 2006, 19:03:37
Antwort #3
Offline

Sven Weyer

Global Moderator
Hallo memoli,
also prinzipiell ist dies kein Problem. Solltest nur die Traglast deines Tool anpassen.
Anbei ein Diagramm:
  • gefällt mir    Danke
Wer nichts macht macht keine Fehler!
Wer keine Fehler macht kann nichts daraus lernen!
Wer nichts lernen kann kann sich nicht weiterentwickeln!
Wer sich nicht entwickelt geht unter!

14. September 2006, 20:21:42
Antwort #4
Offline

memoli


Hallo

Robodoc und Robotic74 danke euch für die Beiträge  :merci:
merci

robotic 74 sorry aber ich hätte da noch zwei fragen dazu frage

1)Wie weit die pistole in x und in y richtung ist ,muß ich doch denn Roboter so fahren dass der Roboterarm und die 5 achse fluchten .jetz denn wert in x und y  richtung von der 6 achse aus messen in Werkzeugkoordinaten system?

2) die Werkzeug - Einstellung (tool-frame)
 Kann sie ja in mit Three Point-Dreipunktmethode oderSix Point methode auf nehmen .
 da ich Probleme mit  Bewegungsfreiheit an der 6 und 5 Achse habe,will  ich es mit der direckt eingeben methode machen, soweit  ich mich an denn lehrgang erinnern ist es möglich  weiß leider nicht mehr wie man da vor geht
würde mich freuen wenn du mir da noch einige Tips dazu gibst .


gruß
memoli
« Letzte Änderung: 18. September 2006, 19:04:24 von Werner Hampel »
  • gefällt mir    Danke

Heute um 22:13:20
Antwort #5

Werbung

Gast

15. September 2006, 11:13:28
Antwort #5
Offline

Sven Weyer

Global Moderator
Hi memoli,
die direkte Eingabe der Parameter für ein Tool ist ohne weiteres Möglich. Du musst nur von Flansch der Achse 6 aus messen wo isch Deine Pistol befindet. Natürlich spielt da auch die Orientierung von Ausgangstool eine Rolle. Musst Du Dein Tool mit einer anderen Orientierung verwenden hast Du keine Wahl und musst diese über die Sechspunktmethode einrichten. Hierbei spielt die Ausrichtung deiner einzelnen Koordinatenachse eine Rolle. Im allgemeinen wird die positive Richtung der Z-Achse in die Düsenspitze gelegt. Somit ist es möglich bei einer Bewegung in Z+ die Düse zum Teil zu bewegen.
Zu Deiner 1. Frage kann ich nur sagen das dies ab Flansch Achse 6 gilt somit ist die Position der anderen Achsen völlig irrelevant.

Bis denne

robotic74
  • gefällt mir    Danke
Wer nichts macht macht keine Fehler!
Wer keine Fehler macht kann nichts daraus lernen!
Wer nichts lernen kann kann sich nicht weiterentwickeln!
Wer sich nicht entwickelt geht unter!

16. September 2006, 10:03:03
Antwort #6
Offline

memoli


hi zusammen

vielen dank robotic74 ,du hast mir sehr geholfen

hoffe bis bald

schönes wochenende
memoli
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH