21. April 2019, 22:13:12
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 säulenkranalternative


normal_post Autor Thema:  säulenkranalternative  (Gelesen 949 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13. November 2008, 22:11:02
Gelesen 949 mal
Offline

844d


Sehr geehrte Damen und Herren

Wir sind neu im Forum und dementsprechend grün (hinter den Ohren)

Um endlich mal das Thema 'Roboter' anzugehen haben wir folgende Idee:
Dazu brauche ich mal den Rat vom Fachmann.. Thema: Bestückung einer CNC mit Holzplatten (2800x2050x25 mm, ca. 100 kg)... ok, kann man auch manuel mit Vakuumhebegerät und Säulenkran... aber nehmen wir mal folgendes an:
- wir kaufen eine Knickarmroboter (entsprechend kräftig)
- der wir bestückt mit einer Vakuumsaugereinheit.

Die Handhabe stelle ich mir so vor:
1. der Roboter steht mit Saugvorrichtung über dem Plattenstapel
2. die Saugvorrichtung wir abgesenkt (via Joistick?!)
3. ein 'Kleinprogramm' wir gestartet: Ansaugen-hochheben-schwenken auf Maschinentisch
4. die Platte wird abgesenkt und feinpositioniert (via Joistick)
5. ein Kleinprogramm wird gestartet: Vakuum weg- hochfahren-schwenken über Plattenstapel
usw...

- Was haltet ihr davon?
- ist das machbar?
- Ist das auch sicherheitstechnisch machbar, also ohne Einhausung um den Roboter.
   und verantwortbar?

Freue mich auf euren Kommentar..

Viele Grüße
  • gefällt mir    Danke

Heute um 22:13:12
Antwort #1

Werbung

Gast

14. November 2008, 07:05:57
Antwort #1
Offline

Schybulla


Hallo 844d

Biite den folgenden Kommentar nicht falsch verstehen - ist auch nicht böse gemeint!!! :zwink:

Kommentar an:   
                           Ich finde das ist Perlen vor die Säue werfen. Da kriegt man als langjähriger Programmierer
                           direkt Mitleid mit der armen Kreatur Roboter!!! :bawling:
Kommentar aus:

So jetzt zu deiner Frage.
Von der Anwendung her ist es überhaupt kein Problem. Ich würde an eurer Stelle aber dann wenigstens eine
vollautomatische Lösung anstreben - also Palettierung und Feinjustage auch mit dem Roboter und ein paar
einfachen Sensoren oder Schaltern.
Um eine Arbeitsraumüberwachung werdet ihr glaube ich aber nicht drum herum kommen. Wobei man eine
Überwachung bestimmt auch mit einem Lichtvorhang realisieren kann also ohne Einhausung.

Gruß

Schybulla

  • gefällt mir    Danke
Weil der Klügere nach gibt - regieren die Dummen die Welt

14. November 2008, 07:09:47
Antwort #2
Offline

WolfHenk


das aufnehmen und ablegen geht ohne joystick
zum schluß wirds so:
Palette mit holz rein,
Robot fährt per suchfahrt runter auf erste Platte
ansaugen und mit 3 sensoren kante vermessen
Gefundene Kante als richtmaß in die maschine ablegen (Kante auf Maschinenanschlag)
Loslasse , Maschine starten
nächstes Teil aufnehmen....

ja, vollautomatisch. Keine Einwirkung durch Werker (zumindest nicht innerhalb des Normalbetriebs)
« Letzte Änderung: 14. November 2008, 07:13:07 von WolfHenk »
  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH