24. April 2019, 00:15:59
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 roboter mit gps


normal_post Autor Thema:  roboter mit gps  (Gelesen 2849 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

15. Oktober 2007, 19:06:44
Gelesen 2849 mal
Offline

magmaa


Hallo wir haben ein projekt in der hochschule wir wollen ne art streuroboter bauen.
Der im winter dann autonom das HS gelände mit salz streut.
Da er ja autonom arbeiten soll muss er ja denn zu streuenden weg selbst erkennen und abfahren.
Daher meine frage ist handelsübliches gps genau genug oder und brauchbar um dies zu realiesieren?

  • gefällt mir    Danke

Heute um 00:15:59
Antwort #1

Werbung

Gast

15. Oktober 2007, 21:20:31
Antwort #1
Offline

WolfHenk


GPS auf dem freien Markt sind mit einer (gewollten) ungenauigkeit von etwa 30 bis 50 Metern ausgestattet. (US-Vorschriften)
  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

16. Oktober 2007, 08:29:12
Antwort #2
Offline

Urmel

Global Moderator
Wie man hier

http://de.wikipedia.org/wiki/Global_Positioning_System

nachlesen kann, ist die Verschleierung seit 2000 abgeschaltet. Die Grundgenauigkeit beträgt seitdem etwa 15 m.

Noch genauer geht es wohl nur so
http://de.wikipedia.org/wiki/Differential-GPS
  • gefällt mir    Danke

17. Oktober 2007, 18:04:01
Antwort #3
Offline

magmaa


Ok wie es fuktioniert weiß ja nun.
Aber reicht die genauikeit aus um einen festgelegten weg zu befahren oder gibt es noch ne einfachere lösung.
  • gefällt mir    Danke

18. Oktober 2007, 08:16:37
Antwort #4
Offline

Urmel

Global Moderator
Ich denke man muss nach einer internen Karte des Geländes navigieren und seine Position mit Sensordaten abgleichen.
  • gefällt mir    Danke

Heute um 00:15:59
Antwort #5

Werbung

Gast

18. Oktober 2007, 08:56:17
Antwort #5
Offline

Dos6.22


nun kommt drauf an, wie umfassend euer projekt werden soll/darf. Aber wie in den Links auch steht, packt man mit dem einsetzten einer eigenen Funkstation eine hoche genauigkeit. für den nahbereich müsst ihr ja eh zB einen 3d laserscanner einsetzten, schon aus sicherheitsgründen, damit niemand plattgefahren wird.
es gibt auch viele diplomarbeiten, die sich genau mit diesem thema beschäftigen. einfach mal im netzt suchen.
ich hab mal eine seminararbeit genau über dieses thema geschrieben. es gibt extrem viele ansätze zum lösen dieser aufgabe.
zB gar nicht mit gps arbeiten und nur über scanner und umdrehungszähler und einer internen umgebungskarte arbeiten. oder ein komplett eigenes funknetz aufbauen. da ihr den roboter im freien nutzen wollt dürfte sowas auch ohne weiteres gehen.
oder per kamera und dem roboter beibringen, was sein fahrweg ist.
allein die art der software auswertung der gewonnenen wegdaten hat zig ansatzmöglichkeiten.
es kommt auch auf euren streuweg an. wenn es ein abgeschlossener hof ist, braucht ihr ja weniger zu beachten, als ein weitläufiges gelände mit vorgegeben wegen.
  • gefällt mir    Danke

03. November 2007, 11:30:11
Antwort #6
Offline

magmaa


Hallo danke für die Ausführungen es geht erstmal darum aufzulisten was es alles für Möglichkeiten gibt zu Steuerung des Roboters.
Und dann natürlich die billigste genauste und mit am wenigsten Aufwand zu realisierende Methode zu wählen was natürlich utopisch ist.
Und um den Einsatz mehrer Systeme wird man auch nicht herumkommen.

Ich hab schon mal gegoogelt nach Diplomarbeiten aber konnte da noch nicht richtig fündig werden.
Hat jemand ne Adresse für mich?
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH