21. April 2019, 22:42:52
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Hilfe Scrar Auswahl


normal_post Autor Thema:  Hilfe Scrar Auswahl  (Gelesen 2599 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13. April 2007, 14:49:14
Gelesen 2599 mal

Mr.Cool

Gast
 :hilfe:
Moin Moin,

befinde mich zurzeit im Praxissemester und habe in der Firma ein Projekt übertragen bekommen einen Industrieroboter für die Produktion zu besorgen.
Der soll dazu eingesetzt werden Lasermessköpfe mit Eichlinge zu kalibrieren.
Habe mich dazu in das Thema Industrieroboter eingearbeitet, soweit es ging.
Der Roboter soll eine Maximallast von ca. 4kg bewegen und eine Reichweite von ca. 500mm besitzen. Die Zykluszeit spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Die Wiederholgenauigkeit muss kleiner als 0,3mm betragen, die aber alle von mir favorisierten Roboter locker schaffen.

Nach meiner Recherche habe ich vier meiner Meinung passenden Roboter herausgesucht.
Entschieden habe ich mich für den Typ des Scara Roboters.
Folgende Modelle sind nun in der Engeren Auswahl:

1.   Mitsubishi RH – 6SH5520

2.   Adept Cobra s600

3.    Kuka KR5 scara R550 Z200      und

4.    Epson E2S55X

Wollte nun gerne wissen welche sein Geld wert ist und wie es mit der Verarbeitung aussieht, sowie mit der Handhabung im Einsatz und bei der Programmierung.
Wenn jemand noch eine Tipp hat immer her damit.

Danke im Voraus und schönes Wochenende noch :beerchug:
  • gefällt mir    Danke

Heute um 22:42:52
Antwort #1

Werbung

Gast

13. April 2007, 15:03:06
Antwort #1
Offline

Sven Weyer

Global Moderator
Hi,
also die Rangfolge täte ich so beibehalten!  :zwink:

robotic74
  • gefällt mir    Danke
Wer nichts macht macht keine Fehler!
Wer keine Fehler macht kann nichts daraus lernen!
Wer nichts lernen kann kann sich nicht weiterentwickeln!
Wer sich nicht entwickelt geht unter!

18. April 2007, 11:18:10
Antwort #2

Mr.Cool

Gast
 :ylsuper: Moin Moin,  :ylsuper:

danke, das ja schon mal ein Ansatz.
Habe bei meiner Suche festgestellt das Denso die Scrara Roboter für KUKA bauen soll.
Stellt sich nun die Frage wo die Vor- und Nachteile zwischen diesen beiden liegt, habe mir sagen lassen das die Mechanik nicht so toll ist beim KUKA (Denso) Scara?? :kopfkratz:

 :meld:
  • gefällt mir    Danke

18. April 2007, 14:25:14
Antwort #3
Offline

Sven Weyer

Global Moderator
  • gefällt mir    Danke
Wer nichts macht macht keine Fehler!
Wer keine Fehler macht kann nichts daraus lernen!
Wer nichts lernen kann kann sich nicht weiterentwickeln!
Wer sich nicht entwickelt geht unter!

23. April 2007, 13:02:05
Antwort #4
Offline

Roland Keller

Administrator
Die Kuka-Scaras haben im Moment noch ein weitaus schwerwiegenderes Problem.
Sie bleiben nach einer mehrminütigen Wartezeit einfach stehen. Soll heissen, daß wenn der Roboter auf ein Teil oder ein Ereignis wartet, das Programm zwar anschliessend weiterläuft, der Roboter aber einfach nicht mehr losfährt.
Abhilfe: Schlüssel auf T1, dann wieder auf Auto und starten.
Das Problem ist bekannt. Ursache aber noch nicht gefunden.
Ein weiterer Nachteil gegenüber anderen Herstellern ist die fehlende Möglichkeit die Achse 3 (Z-Achse) von Hand zu verschieben was ein schnelles und sehr einfaches Teachen unmöglich macht.
Wenn diese Fehler / Nachteile beseitigt werden können, kann man den Kuka getrost zu einen der besten Scaras zählen.

Mein Topfavorit bei den Scaras ist aber eindeutig der Epson. Schnell, präzise und einfach zu programmieren. Ein bisschen VB und es ist ein Kinderspiel.
Palettierung mit 3 Teachpunkten und einem Fahrsatz sprechen auch für sich.
Einziger Nachteil: Kein während des Betriebs absteckbares Bedienteil wie es Kuka anscheinend dieses Jahr noch realisieren will.
  • gefällt mir    Danke
-------------
Gruß
Roland

Wie poste ich falsch?
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.

Ich bin wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
Konrad Adenauer

Heute um 22:42:52
Antwort #5

Werbung

Gast

23. April 2007, 13:16:24
Antwort #5
Offline

ASIMO


 :genau: Da bin ich vollkommen einer Meinung mit Roboman ...
Auch ich bevorzuge die EPSON's weil es nichts gibt, was die an Peripherie nicht noch nebenbei mit Erledigen können.
Zum Abnehmbaren Bedienteil das KUKA verspricht kann ich nur sagen: Ich glaubs erst wenn ich es sehe. Und außerdem; was nicht wegnehmbar ist, geht nicht verloren.  :zwink:
Die ADAPT-Maschinen sind in der Programmierung dem EPSON fast identisch, vom Preis jedoch jenseits von GUT und BÖSE.

CU ASIMO
  • gefällt mir    Danke

23. April 2007, 13:43:27
Antwort #6

Mr.Cool

Gast
 :ylsuper: Moin Moin,  :ylsuper:

hatten uns Heute zusammengesetzt und es ist auf den Mitsubishi hinausgelaufen.
Da wir wieso schon zwei Roboter von denen haben, werden wir wohl den nehmen.

Danke für die rege Beteiligung
 :beerchug:
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH