21. April 2019, 22:11:51
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Hilfe - Roboter Kalibration


normal_post Autor Thema:  Hilfe - Roboter Kalibration  (Gelesen 1994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

09. Oktober 2008, 16:02:55
Gelesen 1994 mal
Offline

Joey


Hallo,

ich bin relativ neu in der Thematik der Industrieroboter. Nun möchte ich für eine Studienarbeit  einen
Industrieroboter kalibrieren. Ich habe mich nun einmal theoretisch in das Thema eingelesen. Es gibt ja
theoretisch mehrere verschiedene Kalibriermethoden. Ich denke ich möchte eine 6-D Kalibrierung
vornehmen. Das komplette Verfahren ist ja recht umfangreich mit Modellierung, Messung, Identifikation
und Kompensation. Ausserdem ist das ganze ja mit recht komplizierten Rechnungen verbunden. Den
theoretischen Weg finde ich ja in Büchern mit den Grundformeln der Rechnungen. Trotzdem finde das
ganze schwer nachzuvollziehen. Hat vieleicht jemand in der Richtung mal etwas gemacht und kann mir
Beispielrechnungen geben die man besser nachvollziehen kann, oder weiß jemand wo ich so etwas
finde? Würde mich auch über einen Tipp freuen wie ich leicht verständlich in das Thema hinein finde?

Danke im voraus. mfg
  • gefällt mir    Danke

Heute um 22:11:51
Antwort #1

Werbung

Gast

09. Oktober 2008, 18:15:02
Antwort #1
Offline

WolfHenk


  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

09. Oktober 2008, 19:30:48
Antwort #2
Offline

Joey


Danke für die Antwort. Da hatte ich auch schon geguckt. Hab auch 2 von den dort angegebenen Büchern. Finde es nur schwierig dort durch zu steigen und mittels den angegebenen Grundformeln die Rechnungen zu machen. Deshalb würde ich gerne mal eine Beispielrechnung mit Werten sehen die ich nachvollziehen kann.
  • gefällt mir    Danke

09. Oktober 2008, 20:28:00
Antwort #3
Offline

WolfHenk


*GGG* Nun, da wirst Du eventuell direkt nach dem KnowHow diverser Firmen fragen. Das könnte schwierig werden.

Kannst höchstens versuchen, einige der Autoren direkt anzuschreiben. Die Herren sind afaik alle im Xing.com zu finden, aber auch zum Teil hier im Forum.

  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

29. Oktober 2008, 15:40:05
Antwort #4
Offline

Joey


Hallo,
ich hätte da nocheinmal ein paar Fragen zur Roboterkalibration. Und zwar habe ich für die Messung der Abweichungen nur die Möglichkeit diese mittels Meßtaster durchzuführen. Jetzt bin ich am überlegen ob es besser ist nur die drei Richtungen zu messen, oder auch die Orientierung? Für die 6-D Messung brauche ich ja einen umfangreicheren Messaufbau. Dann würde mich interessieren wieviel Meßposen ich brauche? Bei 3-D Messung ja ca. doppelt so viele wie bei 6-D. Reichen bei 6-D so ca. 20 Meßposen? Und ist der Unterschied bei der Berechnung danach sehr groß?
Sie können mich gerne berichtigen falls ich wo falsch liege, über Tipps würde ich mich freuen!
mfg
  • gefällt mir    Danke

Heute um 22:11:51
Antwort #5

Werbung

Gast

15. November 2008, 21:12:35
Antwort #5
Offline

robots


Was für einen Roboter willst Du denn kalibrieren? Mit nur Messtaster wird es bei einem 6-achser schwierig.

Gruß
robots
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH