16. Januar 2019, 02:38:38
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 RM-501 Buchstaben "schreiben" aus LEGO-Steinen


normal_post Autor Thema:  RM-501 Buchstaben "schreiben" aus LEGO-Steinen  (Gelesen 2736 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

26. Oktober 2010, 10:32:00
Gelesen 2736 mal
Offline

Ascot


Hallo!

Ich will für Demonstrationszweck auf einer Fläche drei Buchstaben aus großen LEGO bauen (also DUPLO für kleine Kinder).

Hardwarmäßig ist der Modul aufgebaut, auch habe ich einen "Drive Unit" und die "Fernbedienung"

ABER ich bin ein völliger NOB was Programmierung angeht...  :kopfkratz:

Bis jetzt habe ich als Software nur eine "MoveMaster.exe" allerdings von RV-M1, damit soll es aber auch für RM-501 gehen!?!?

Als "einfachste" Lösung erschien mir eine Punkt-zu-Punkt-Programmierung (also Anfahren der einzelnen Positionen und Speicherung dieser Koordinaten dann im Programm) Aber ich habe davon auch nur gelesen und weiß nicht genau wie es gehen soll. Für eine etwas ausführliche Anleitung wäre ich sehr froh  :P
Allerdings weiß ich auch, dass man solche Programme irgend-wie auf den Chip brennen muss, und diese dann nicht mehr ändern kann!?!

Würde mich auch über andere Tipps mit Java freuen (C++ kenn ich garnicht). Welche Vorteile hat Programmierung mit Java?

Würde mich über schnelle Antworten sehr freuen :-)

mfg Ascot
  • gefällt mir    Danke

26. Oktober 2010, 11:00:17
Gelesen 2736 mal
Offline

Urmel

Global Moderator
Hallo,

 :roll: :grmpf:
sagen wir es mal positiv: Falls du dieses Fossil zum Laufen bringst, bist du danach keiner mehr.  :mrgreen:

Beschreib mal etwas genauer, was du da hast, vielleicht kennt das ja jemand.  :denk:

Ja, bei einem neueren Roboter wäre das so. Wer einen Videorekorder programmieren kann, kriegt das da auch hin.

Könnte in der Steinzeit in der Tat so gewesen sein.

Diese schöne mit Schreibmaschine geschriebenen Anleitung hast du ?

Was die serielle Schnittstelle angeht, geht es in Java sicher nicht anders als in anderen Programmiersprachen. Paralelle Schnittstelle dürfte eher schwierig sein, braucht wohlmöglich JNI und eine C/C++ DLL.

Weder Java noch ein so alter Roboter gehören zu den Dingen, wo ich viel Auskunft geben kann. Vielleicht meldet sich mal jemand der anderen Fossilienfreunde.

Ansonsten bleibt mir nur der nicht ganz ernst gemeinte Rat: Sparschwein schlachten und Urenkel vom Roboter kaufen, der kann definitiv gut mit Lego umgehen:


http://www.youtube.com/watch?v=peNVGOtSwKo

Drücke die Daumen

  Urmel
  • gefällt mir    Danke

26. Oktober 2010, 11:42:24
Gelesen 2736 mal
Offline

Ascot


hm... was es genau für Software ist kann ich nicht wirklich sagen, scheint aber wohl etwas neueres zu sein, wie schon gelesen habe. Ist ja sonst alles für DOS.

Ich habe halt die .exe-Datei: nach dem Starten kommt ein Fenster auf, links kann man den Text eintipen, rechts gibt es einen "Befehle-Baum" mit Unterkategorien wie z.B. "Bewegung" dann stehen da wohl die Kürzel für verschiedene Befehle, wie z.B. MO (move) 3-12, MT (move tool) 3-16... usw. Schein schehr praktisch zu sein :-)


Dann hab ich noch einen Handbuch: http://mikegawley.com/RM-501.pdf
Hat es jemand auf DEUTSCH???


Ich habe mal in diesem Forum einen älteren Thread gefunden, da hat einer bereits Buchstaben mit dem RM-501 gemacht, ist aber nur ein Gast gewesen... Wäre schon super, paar Beispiele zu sehen :-)

Danke im Voraus für jede Hilfe
  • gefällt mir    Danke

26. Oktober 2010, 11:44:51
Gelesen 2736 mal
Offline

Ascot


ach ja, neuen Roboter kaufen ist nicht der Zweck der Sache, ich muss diesen "alten" zum Laufen bringen, ist ja nur zur Demo-Zwecken!


Und noch was: die Dateien bei meinem Programm haben die erweiterung "".xml"", aber wie es scheint, ist es nur die Oberfläche, was man dadurch sehen kann, die Genauen Roboter-Koordinaten usw. sind  dort nicht einsichtig....

Hier mal kleiner Bsp. aus einziger kleiner Beispiel-Program, dass ich habe:

//Allgemeine Definitionen
10 NT         //Nestposition anfahren   (Nullen aller Achsen)   
20 TL 193      //Toollange auf 193mm festlegen
30 SP 9       //Geschwindigkeit=7 (0<=Geschwindigkeit<=9; 9=Maximum)   
50 OB -15      //Hand offnen
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2010, 11:59:09 von Ascot »
  • gefällt mir    Danke

26. Oktober 2010, 13:54:40
Gelesen 2736 mal
Offline

Urmel

Global Moderator
Das Format war zu Zeiten des Roboters definitiv noch nicht erfunden. Muss also neuer sein.

Das sieht wie ein Roboterprogramm im Dialekt für den RV-M1 oder RV-E2 aus. Vermutlich kann das Programm Roboterprogramme auf die Steuerung übertragen. Wenn es das auch für den RM-501 kann, muss es da irgendwo die Möglichkeit geben die Schnittstelleneinstellungen uzw. zu ändern. Die sollten sich zwischen beiden Typen unterscheiden.


Ja, wir.  :wallbash:

http://www.roboterforum.de/roboter-forum/tools_handbuecher_und_software_fuer_mitsubishi_roboter/mitsubshi_melfa_rm_501_industrieroboter_handbuch-t1508.0.html
  • gefällt mir    Danke

26. Oktober 2010, 19:19:34
Gelesen 2736 mal
Offline

Ascot


DANKE!

Ich werd mich morgen mal intensiver damit beschäftigen, wenn ich mehr weiß, werd ich mich hier melden.

mfg
  • gefällt mir    Danke

27. Oktober 2010, 10:53:46
Gelesen 2736 mal
Offline

Ascot


JUHU!!!

Das Hanbuch hat schon mal in paar Minuten sehr geholfen!!! DANKE noch mal!

und ich hab schon sogar hinbekommen, den Roboter über das Programm zu bewegen!

Werd mal einfach jetzt weiter machen...


übrigens das programm hatte mal ein Kollege selber geschrieben, für einen anderen Roboter, hatte aber gleich mal es auch für RM-501 kompatibel gemacht :-D Macht es wirklich kinderleicht.
  • gefällt mir    Danke

06. November 2010, 02:14:36
Gelesen 2736 mal
Offline

lxuser



Hallo Ascot,

wäre es vielleicht möglich mir dieses Programm zu kommen zu lassen? Wir haben hier auch noch zwei RM-501 im Labor.

Viele Grüße
Mario
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH