Roboterprofis für Ihren Erfolg
Roboterprogrammierer auf Stundenbasis engagieren
jetzt Preise und verfügbare Roboterprogrammierer anfragen

Autor Thema:  Signalverküpfung  (Gelesen 801 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline robby_roboter

  • Bekannter LV 5
  • *
  • Beiträge: 10
  • Bewertet: 0
Signalverküpfung
« am: 12. Juli 2011, 14:55:09 »
hallo ich habe folgendes problem.
Der Kuka den ich nutze steht an einem Transfersystem und bekommt von dort ein signal, "werkstückträger auf position".Ist dieses 1 beginnt die montage. ist der kuka fertig verfährt er in eine warteposition und setzt  "montage fertig" auf 1 und der werkstückträger fährt weiter.kommt jetzt der nächste werkstückträger wird "werkstück auf position" wieder eins und der spass beginnt von vorne.

sehr simpel eigendlich


ich habe in kuka simpro die anlage nachgebaut und die montage programmiert. Läuft super.

kurz der ablauf:

Nachdem der werkstückträger von dem generator auf das band gelegt wurde durchläuft dieser einen H-sensor und hält das nächste band an.Kommt der Wt an dieser stelle an  durchläuft er dabei einen weiteren H-sensor der das signal "werkstück auf position" 1 setzt. Der Wt steht jetzt an der richtigen stelle und wird montiert.
soweit so gut

jetzt mein problem:
ist die montage fertig soll eigendlich "montage fertig" auf 1 gesetzt werden und das Fließband, das der erste H-sensor zuvor angehalten hatte ,wieder anlaufen.

zur Problembeschreibung:
ich bekomme die signale  lediglich mit einem H-sensor oder dem convenyor sensor verknüpft. egal welches der beiden elemente ich nutze, es ist kein problem den kuka die montage starten zu lassen oder ein band anzuhalten. es ist mir jedoch nicht möglich das band nach der montage wieder freizugeben und anzufahren.


ich habe versucht sowohl "aus" und "eingänge" über den Kuka zu setzen (rsl warten auf binären eingang, binären ausgang setzen.) und das ganze über PnP ect. verküpft, genau so wie ich es mit den H-sensoren auch mache. ohne erfolg!

desweiteren habe ich versucht statt das band anzuhalten  einen Batchconvenyor einzubauen. Klappt soweit auch... der Wt fährt bis vor die Klappe, bleibt dort stehen, gibt über einen H-sensor die montage frei, wird montiert, tja... und dann sollte eigendlich der wt wieder freigegeben werden, die klappe runtergefahren ... der wt passieren, die klappe wieder hoch und auf nächste wt gewartet werden... usw. wie gesagt... geht auch nicht....

meine Frage wäre jetzt:

=> Wie ist es möglich die Convenyors über ein/ausgänge ein und aus zuschalten?
=> Wie kann man die Funktionen des BatchConvenyors ansteuern/schalten/nutzen?



jemand ne idee?   

  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    da stimmt was nicht

 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum

Seite erstellt in 0.094 Sekunden mit 45 Abfragen.

Sitemap