16. Juni 2019, 21:20:03
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

[offen] Kuka KRC4 Pufferbatterie wechseln


normal_post Autor Thema: [offen] Kuka KRC4 Pufferbatterie wechseln  (Gelesen 3403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

09. Oktober 2018, 15:28:43
Gelesen 3403 mal
Offline

Bastian_H23


Guten Tag,
da bei uns in der Firma die Richtlinien der Wartung für die KUKA Roboter geändert wurden sind wir nun in der Instandhaltung
für die elektrische Wartung verantwortlich.
Kann mir jemand sagen, ob man bei dem Wechsel der Pufferbatterie noch etwas beachten muss?
MfG, Bastian 
  • gefällt mir    Danke

Heute um 21:20:03
Antwort #1

Werbung

Gast

10. Oktober 2018, 07:47:07
Antwort #1
Offline

Robonator


Guten Morgen Bastian.
Nein, da ist nichts groß zu beachten.
Du kannst die Batterien während des Betriebes wechseln.
Ich empfehle dir den dazugehörigen Stecker von der Platine zu ziehen, während du die Akkus wechselst.
Es erscheint zwar dann eine Meldung am KCP mit der Pufferspannung, aber die verschwindet mit dem nächsten Neustart wieder.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Grüße
  • gefällt mir    Danke

11. Oktober 2018, 16:47:23
Antwort #2
Offline

Bastian_H23


Erstmal Danke für die Antwort, aber ich meinte nicht die Akkus. 
Mir geht es um die CMOS Batterie auf dem Board des PCs.
Sollte das mal der Fall sein, die halten ja normalerweise ne ganze Weile.

Ich kenne das nur von den heimischen PCs etc. 
  • gefällt mir    Danke

11. Oktober 2018, 20:48:28
Antwort #3
Offline

BBS_Le


Die solltest du im eingeschalteten Zustand entnehmen und wechseln. Somit bleiben die BIOS-Einträge erhalten und resetten nicht automatisch.
Beste Grüße
ToM
  • gefällt mir    Danke

12. Oktober 2018, 07:09:34
Antwort #4
Offline

Pred0509


Guten Morgen,
bei der KR C4 kommt es drauf an welches Mainboard verbaut ist...
Beim D2608-K kannst du die Batterie im laufenden Betrieb wechseln, wenn du das D3076-K hast, dann hast du "verloren". Denn bei diesem Mainboard ist die Batterie hinter dem Netzteil, somit must du das Netzteil ausbauen um an diese Batterie ran zukommen.
Das 3. Mainbord das mir bekannt ist D3236-K da ist es wieder kein Problem die Batterie zu tauschen. Die aktuelle und somit 4. Version des Mainboard habe ich noch nicht so genau angesehen, aber die Generation PC hat auch kein Netzteil mehr.
Die CMOS Batterien sollten alle 5 Jahre getauscht werden.
MfG
Pred0509
  • gefällt mir    Danke

Heute um 21:20:03
Antwort #5

Werbung

Gast

15. Oktober 2018, 09:14:44
Antwort #5
Offline

Bastian_H23


Vielen Dank für die Hinweise Pred0509.

Wo genau kann ich das Modell des Mainboards einsehen?
Oder muss man dazu nur in den Schrank schauen?
  • gefällt mir    Danke

15. Oktober 2018, 10:07:10
Antwort #6
Offline

Pred0509


Wenn man die Unterschiede kennt, reicht ein Blick auf das Rechnergehäuse... Ansonsten sollte die Bezeichnung auf dem Mainboard ersichtlich sein, oder den Deckel vom Rechner aufschrauben, entweder siehst du die CR2032 direkt oder sie ist eben hinter dem Netzteil versteckt.
D2608-K wurde bis etwa August 2012 ausgeliefert
D3076-K ab August 2012
D3236-K habe ich keine Angaben ab wann dieses Ausgeliefert wurde
MfG
Pred0509
  • gefällt mir    Danke

15. Oktober 2018, 17:26:21
Antwort #7
Offline

Otto Sieben


Moin,
bei der KRC4 geht nichts verloren, wenn die BIOS Batterie auf dem Mainboard im ausgeschalteten Zustand gewechselt wird. Darin unterscheiden sich Mainboards von den vorherigen Generationen.
Schlimmstenfalls muß die Uhr neu gestellt werden.
Bei der KRC4compact geht das Wechseln sowieso nicht im eingeschalteten Zustand. Da würde die Batterie nach dem Ausclicken schön übers Mainboard schlittern und eventuell Kurzschlüsse verursachen.
Grüße
  • gefällt mir    Danke
never touch a running system


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH