25. Mai 2019, 04:13:20
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Kuka KRC32 IR363/6.0 Inbetriebnahme


normal_post Autor Thema:  Kuka KRC32 IR363/6.0 Inbetriebnahme  (Gelesen 3186 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

23. Februar 2019, 18:56:12
Gelesen 3186 mal
Offline

meister


Hallo Zusammen,

habe den og. Kuka Roboter und möchte diesen wieder in Betrieb nehmen.

Leider sind die Maschinendaten verloren gegangen auf der Steuerung (Akkus), ich habe aber Speicherabzüge mit den Maschinendaten.

Ich habe einen Kuka Dongle von 26 polig auf USB dazu bekommen.

Welche Software ist denn nun die richtige für mich?

Ich lese von Arch und rob.exe .... bitte um Untersützung, welches denn nun die beste Lösung ist, um Daten von und in die Steuerung zu bekommen (am liebsten Windows 7/10).

Vielen Dank für eure Unterstützung, gerne auch per PM.

Grüße Stefan
  • gefällt mir    Danke

Heute um 04:13:20
Antwort #1

Werbung

Gast

25. Februar 2019, 11:34:36
Antwort #1
Offline

meister



... kurze Zwischenstandsmeldung:

Ich habe diesem Forum entnehmen können, dass es eine unter Windows XP lauffähige Software namens KRC32 Updownload Package gibt.

Für diese Software ist wohl auch der USB Dongle, der der Anlage beiligt.

Ich hab jetzt einfach mal bei Kuka angefragt, ob sie mir die Software schicken können, weil ich davon ausgehe, dass die Lizenz dafür der Dongle darstellt.

Mal gespannt, wie es weitergeht ...
  • gefällt mir    Danke

25. Februar 2019, 15:24:16
Antwort #2
Offline

WolfHenk


hmm...

Ich bin seit 20 Jahren in der Branche ... und in dieser Zeit habe ich den KRC32 zwar ein paar mal gesehen, aber nie selbst programmiert...

Wünsche Dir viel Erfolg...
  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

26. Februar 2019, 15:07:14
Antwort #3
Offline

SJX

Global Moderator
Hallo Meister,


Die neuere Variante, die es von KUKA gab, die auf XP lief, hatte standardmässig ein Seriell-USB Adapter dabei.
Grund dafür war eigentlich mehr, dass heutige PC's  meistens keine serielle Schnittstelle mehr haben.
Vermutlich dass, was Du hast.

Hab nur einmal damit gearbeitet, weil es Kunde nicht zum Laufen brachte. Auf meinem PC lief es dann. Am Kunden-PC ohne ersichtlichen Grund nicht. Vermutung lag aber bei Treiber dieses virtuellen Com-Ports.
Haben dann zum Testen noch experimentiert. Wenn's mir recht ist, konnten wir keine kompletten Speicherabzüge handeln, sprich xxx.lmd Files. 

Das alte APS Arch war eigentlich simpel und zuverlässig und lief bis Win98.
Bevorzugte diese Variante auf einem alten PC mit Hardware-Serieller Schnittstelle.

Im englischen Teil des Forums ist ne Version drauf (Arch_2_52.zip):
https://www.robot-forum.com/robotforum/kuka-robot-forum/time-machine-needed-aps-arch-installation-for-krc32/msg126715/#msg126715

Weiter ein Post, wo einer es in einer VM installiert hat, aber nicht klar ersichtlich, ob's wirklich lief:
https://www.robot-forum.com/robotforum/kuka-robot-forum/aps-arch-error-2001-and-hintergrunt-nicht-frei/msg57911/#msg57911
Wäre evtl. ein Versuch wert, wenn Du dich mit VM's auskennst.

Gruss SJX
  • gefällt mir    Danke
Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

27. Februar 2019, 21:25:42
Antwort #4
Offline

meister


Guten Abend,

es geht voran!
Kuka Support hat mir die Software APS Arch2000 zur Verfügung gestellt.

Super Sache, ging echt flott. Danke dafür!

Diese Software läuft auf WinXP und Win2000.

Hab nen alten Laptop rausgekramt und fit gemacht mit 2 Partitionen Win98 und WinXP. Werde erst mal mit APS Arch2000 starten weil ich unter XP mehr Treiber für das System hab.

Eins hab ich noch nicht verstanden: wenn die Pufferbatterie leer ist, sind dann alle Daten weg oder nur die Maschinendaten oder wie?

Vielen Dank fpr eure Unterstützung bei so nem Oldie Projekt!

Grüße Stefan
  • gefällt mir    Danke

Heute um 04:13:20
Antwort #5

Werbung

Gast

28. Februar 2019, 10:01:00
Antwort #5
Offline

run03


Ja, dann sind alle Daten weg.
Um mit APS Arc die Daten wieder aufspielen zu können musst du erst Urlöschen.
Mit einem kleinen Schraubendreher an der CPU oben von der Stellung drei ganz nach rechts drehen, bis zum Anschlag.
Auf dem Display wird Urlöschen angezeigt. Roboter aus und wieder einschalten.
Nach dem er hoch gefahren ist wieder zurück auf drei drehen.

Ich markiere mir die Stelle immer mit einem Eding, ein Punkt auf die drei, der andere auf die Stellschraube.

Gruß run03
  • gefällt mir    Danke

28. Februar 2019, 17:08:18
Antwort #6
Offline

meister


Super, vielen Dank!

Ich mus mich auch noch um die Brückung des Not- Aus Kreises kümmern.
Bin leider gerade nicht am System und weiss nicht, ob dort ein Brückenstecker vorhanden ist.

Gibt es noch Informationen zu dem Thema welche Pins gebrückt werden müssen weil alle Anhänge in diesem Forum, die dieses Thema abhandeln, sind nicht mehr vorhanden.


Grüße Stefan
  • gefällt mir    Danke

28. Februar 2019, 18:44:42
Antwort #7
Offline

run03


Den Schaltplan vom Stecker habe ich gerade zur Hand, ist im Anhang.
Die Brücken die angelegt werden müssen, das ist die Frage.
Da muss ich mein X111 Stecker mal genau anschauen und aufschreiben.
  • gefällt mir    Danke

01. März 2019, 01:01:42
Antwort #8
Offline

meister


Hallo,

hier hab ich was gefunden im Forum:

X111
Brücke  1,2,3
Brücke  12,13
Brücke  4,5,6,7,8,10,14,41,61

KUKA RC30/51C   
Brücke  1,2,3
Brücke  8,10
Brücke  4,5,6,7,14,41,61

Was allerdings die Brücken in der Steuerung sind, weiss ich nicht ...

Werde mir wohl so einen Stecker besorgen müssen. Hast du zufällig die Bezeichnung für das Teil?

Gruß
  • gefällt mir    Danke

Heute um 04:13:20
Antwort #9

Werbung

Gast

02. März 2019, 17:41:23
Antwort #9
Offline

meister


Hallo,


gute Nachrichten, der Roboter lebt wieder.
Datenübertragung hat ohne Probleme geklappt, der Roboter lässt sich von Hand verfahren.

Eins konnte ich jedoch nicht klären:

Mein Steuerschrank hat keinen X111 Harting Stecker aussen, jedenfalls keinen mit Innenleben.
Keine Ahnung, wer da dran rumgebastelt hat ... :(

Gehen die Kabel vom X111 auf die A3X936 Schnittstelle oder auf welchen Anschluss sollten die laufen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

  • gefällt mir    Danke

02. März 2019, 20:18:17
Antwort #10
Offline

run03


Ich habe da so was im Hinterkopf, aber kein Schaltblan zur Hand.
Schau mal rechts im Schrank die sind so grüne Steckerleisten.
Die dürften für die Überbrückung zuständig sein.

Als Anhang noch die Belegung vom X111 Stecker

Jetzt wird es interresant für mich, habe auch noch so ein altes Teil rumstehen und bekomme ihn nicht zum laufen.

Aus welcher Ecke bist du?
Meiner stehe in der nähe von Baden Baden.
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH