21. Januar 2019, 06:25:31
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

[gelöst] Kann ich einen KRC2ed05 Rechner in eine KRC2 Steuerung von 2004 einbauen?


normal_post Autor Thema: [gelöst] Kann ich einen KRC2ed05 Rechner in eine KRC2 Steuerung von 2004 einbauen?  (Gelesen 2623 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

25. Oktober 2018, 19:46:17
Gelesen 2623 mal
Offline

observer


Hallo an alle,

bei einer KRC2 von 2004 mit einem KR15-2 ist leider der Rechner kaputt gegangen und ein Ersatz wäre erst in zwei Wochen lieferbar. Da wir noch einen KRC2ed05 Rechner von 2006 da haben, haben wir mal versucht diesen in die Steuerung einzubauen. Nachdem ich die Madas des KR15-2 von der D-Partition in den R1 Mada Ordner überspielt und die Festplatten-Daten ans RDW angepasst habe, hatte ich keine relevanten Meldunngen mehr (nur Justage durchführen und Profibus-Fehler) und konnte die Antriebe des Roboters einschalten. Versucht man den Roboter nun in T1 manuell zu bewegen, egal welche Achse, sackt die A2 einige Grad runter und zwar jedes Mal.

Ich habe schon versucht einige Madas und Servo-Dateien aus den R1 und STEU Ordnern der alten Festplatte auf den neuen Rechner zu überspielen, jedoch ohne Erfolg.

Funktioniert so ein Tausch überhaupt? Und wenn ja, habe ich irgendwelche Daten vergessen?
« Letzte Änderung: 13. November 2018, 20:40:13 von SJX »
  • gefällt mir    Danke

Heute um 06:25:31
Antwort #1

Werbung

Gast

26. Oktober 2018, 04:21:23
Antwort #1
Offline

SJX

Global Moderator
Hallo Observer,
hab auch schon einen KRC2ed05 PC erfolgreich in eine KRC2 verbaut.
Wie hast Du exakt die Madas des KR15-2 im neuen PC übernommen?
Softwarestand alter PC / neuer PC ?
Was alles für Meldungen stehen an direkt nach einem Kaltstart?
Gruss SJX

  • gefällt mir    Danke
Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

26. Oktober 2018, 11:42:34
Antwort #2
Offline

observer


Hallo SJX,
ich bin heute nicht vor Ort, versuche es jedoch bestmöglich zu beantworten.
Die beiden Dateien $machine.dat und $robcor.dat habe ich von D:\KRC_CD1\Internat\MADA\KR15-2\FLOOR\R1 (die einzelnen Ordnernamen sind jetzt aus dem Gedächtnis und daher evtl nicht ganz richtig) genommen und einfach in den R1\Mada Ordner des Roboters eingefügt, nachdem ich den Submit Interpreter abgewählt habe. Also alles direkt am KCP und nicht über Windows. Daraufhin hat sich der Robi auch direkt rekonfiguriert. Die Meldung, dass die Maschinendaten nicht passen war auch weg.
Softwarestand alter PC: 4.x
Softwarestand neuer PC: 5.2.x
Nach einem Kaltstart sind wirklich nur die Busfehler + Justage durchführen Meldungen da.
  • gefällt mir    Danke

26. Oktober 2018, 18:30:58
Antwort #3
Offline

SJX

Global Moderator
Hallo Observer,
nach Deinem Beschrieb Laden Madas müsste dies passen. Mal noch kontrolliert, ob unter Hilfe / Info / Reiter xx Dein KR15-2 Floor auftaucht als Mechanik? Wäre hier auch ersichtlich, ob PC im OfficeMode wäre.
Dein Problem sieht ja in erster Linie nach einem Regelproblem aus.
Hardware dazu, DSE-IBS C33 des neuen Rechners, wurde auch schon in KRC2 Rechnern verwendet. RDW dadurch auch kompatibel.
Die V5.2.x wurde dito in beiden Steuerungen verwendet.
Darum meiner Meinung nach nicht zu erklären, wieso nach geben der Referenz, Öffnen der Bremsen, Roboter durchsackt.

Was ist am alten Rechner defekt?
Lief der "neue" Rechner je bei Euch?
Auszuschliessen, dass von z.B. Fehlersuche Kabel umgesteckt bei IBS-Leitungen, an RDW, Pin zurückgedrückt an Motorenkabel?
Was für eine Meldung steht an nach dem "Durchsacken A2" ?

Gruss SJX 





  • gefällt mir    Danke
Manche Maenner bemuehen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitaetstheorie.

27. Oktober 2018, 09:51:16
Antwort #4
Offline

Martl


Servus,
was geht am alten Rechner nicht?
Meistens ist die Batterie auf dem Mainboard defekt (CR2032) => dann fährt der Rechner auch nicht mehr hoch.
Wenn die Batterie tot ist stimmen die Einstellungen im BIOS normalerweise auch nicht mehr.
Ansonsten verrecken auf den Mainboards meistens die ELKOs. Ein guter Techniker kann dir die Tauschen und das Mainboard läuft wieder. (Habe so schon wieder 2 Mainboards zum Leben erweckt, bei den anderen wars die Batterie)
Grüße
Martl
  • gefällt mir    Danke

Heute um 06:25:31
Antwort #5

Werbung

Gast

02. November 2018, 09:12:36
Antwort #5
Offline

odserver


Erstmal danke für die Antworten!

Ich habe tatsächlich nochmal die Zeit genommen und den alten Rechner untersucht.

Kurz zum Fehlerbild:
Es gab kein Einheitliches! Beim 1. Start lief er meistens relativ lange, stürzte dann aber mit Bluescreen ab oder ging einfach so aus. Manchmal ist er beim Starten von Windows eingefroren, manchmal startete Windows wegen irgendeines Fehlers nicht. Und andere male ging er schon im BIOS aus, ohne das irgendwas gebootet hatte.

Zur Lösung:
Habe ein paar Kondensatoren getauscht, die sahen alle ganz furchtbar aus. Das hat aber nicht geholfen.
Die BIOS Batterie war noch in Ordnung. Hab Sie trotzdem gewechselt, aber danach ging der PC erstmal nicht mehr an. Da musste dann das grüne mit einem schwarzen Kabel des Netzteils gebrückt werden und dann das BIOS wieder auf Defaults gesetzt werden (Hab ich irgendwo hier im Forum gelesen).
Als der PC dann wieder startete habe ich gemerkt, dass die CPU ziemlich heiß wird. Laut BIOS bis fast 60°, dann ist der PC meistens ausgegangen. Eigentlich sind 60° ja noch kein Problem für "normale" CPUs, aber das Ding ist ja uralt und ich habe dann trotzdem mal einen zusätzlichen Lüfter eingebaut und auf die CPU gerichtet, da ich gesehen habe, dass die PCs von anderen KUKAs lange nicht so heiß werden und siehe da: Die Probleme waren plötzlich alle weg und sind sie auch bis jetzt.

Ich vermute, dass die breiten IDE Kabel mit denen die Festplatte angeschlossen ist den Spalt zwischen Festplatte und PCI-Karten so abgedichtet haben, dass der Lüfter nicht richtig kühlen konnte. Woanders kommt die Luft ja nicht vorbei.
Übrigens ist der PC sogar überhitzt, wenn ALLE (Ja, sogar der RAM!) Komponenten ausgebaut waren, sodass nur noch Netzteil, Mainboard und CPU verbaut waren.

Jetzt läuft auf jeden Fall alles.
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH