18. März 2019, 22:46:03
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Totaler Newbie braucht Starthilfe


hot_post Autor Thema:  Totaler Newbie braucht Starthilfe  (Gelesen 8428 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

11. Juni 2007, 09:56:16
Gelesen 8428 mal
Offline

Tobias Adam


Hallo!

Ich komme jetzt demnächst stärker in Kontakt mit dem Fanuc LR Mate 200iB und -iC (erstmal, später vielleicht noch andere). Wir sind Handel und Service an Werkzeugmaschinen, primär geht es dabei um die Anbindung der Werkzeugmaschine an eine fertige Zelle von einem Partner. Das ist kein Problem, da ich von Siemens und Fanuc PLC- Programmierung kann, die Anbindung also laufen sollte. Ich soll aber als Betreuer der ganzen Geschichte in der Lage sein, TPE- Programme zu erstellen und damit das Teil für den Kunden einzurichten sowie den Roboter so gut zu kennen, dass ich Kunden schulen kann (in der Bedienung).
Jetzt will mich mein Chef auf eine Fanuc- Schulung schicken und ich soll sagen, welche. Ich hatte mir die Schulung mit "Bedienung und Programmierung Grundkurs von R-J bis RJ-3iC" ausgesucht, der sich an Bedienpersonal, Programmierer und Instandhalter richtet. Ist der richtig? Vor allen Dingen: Ist das die richtige Steuerung? Wie viele verschiedene Steuerungen haben die eigentlich?
Und kann ich die TPE- Programme mit einem Texteditor am Rechner editieren?

Besten Dank soweit.

Gruß,
 Tobias
« Letzte Änderung: 11. Juni 2007, 09:58:55 von Tobias Adam »
  • gefällt mir    Danke

Heute um 22:46:03
Antwort #1

Werbung

Gast

11. Juni 2007, 10:12:58
Antwort #1
Offline

mike


Hallo,

für die einfachen Sachen reicht die Grundschulung aus.

An Steuerungen sind am häufigsten die B- und C- Steuerung unterwegs.

Die Programme kannst du mit Win TPE editieren.Muß man allerdings kaufen.

Gruß
Mike
  • gefällt mir    Danke
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck

11. Juni 2007, 10:17:48
Antwort #2
Offline

Tobias Adam


Aha. Also ist das sowieso alles die RJ-3ix?

Also kann ich die Programme, so ich sie denn am PC editieren möchte, nur über WinTPE öffnen?

 :danke:

Gruß, Tobias
  • gefällt mir    Danke

11. Juni 2007, 10:29:19
Antwort #3
Offline

mike


Hallo,

die neueren Steuerungen müssten alle RJ 3i-x sein.Ob B- oder C hängt von dem Ausliefeungsdatum ab.

Öffnen geht(soweit ich weiß)nur über Win TPE.

Gruß

Mike
  • gefällt mir    Danke
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck

11. Juni 2007, 10:47:41
Antwort #4
Offline

rob76

Global Moderator
hallo,
der kurs passt schon für dich. nicht von dem Rj bis RJ3iC verwirren lassen.
alle schulungen sind auf RJ3iC, die älteren gibts nur auf nachfrage.
WINTPE neu kaufen kann man allerdings vergessen, das wurde inzwischen von OLPCPRO ersetzt. kann aber das gleiche und sogar mehr.
  • gefällt mir    Danke

Heute um 22:46:03
Antwort #5

Werbung

Gast

11. Juni 2007, 11:17:41
Antwort #5
Offline

Tobias Adam


 :danke:

Ich finde nur WinOLPC auf der Homepage von Fanuc Robotics. Ich nehm' jetzt mal an , dass das passt.

Dankeschön.

Gruß, Tobias

  • gefällt mir    Danke

11. Juni 2007, 11:47:30
Antwort #6
Offline

mike


Bei WinOLPC ist Win TPE mit dabei
  • gefällt mir    Danke
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck

11. Juni 2007, 11:56:49
Antwort #7
Offline

rob76

Global Moderator
das meinte ich ja, WINOLPC und WINTPE gibt es nicht mehr.
das ist jetzt OLPCPRO.
  • gefällt mir    Danke

11. Juni 2007, 13:21:49
Antwort #8
Offline

Tobias Adam


Die sind witzig auf ihrer Homepage... Bei denen steht nur das WINOLPC drin, soll laut Fanuc so um die 1500 Euro kosten.

Was ich bei Fanuc nie verstehen werde, ist, dass die nie wissen, was die andere Hand gerade macht. Fragste bei den CNC- Steuerungen was zur PMC, sagt dir Fanuc zu 80% "Das ist Herstellersache, da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen", das läuft auch über GE Fanuc. Der Support für CNC ist aber ziemlich gut. Es kommt auch immer drauf an, wo deine Karre her ist. Ist sie aus Asien, isses Fanuc. In Europa isses GE Fanuc, das ist nicht die gleiche Firma, sondern was ganz anderes, die kaufen aber ihr Zeug voneinander... 
:nocheck:
Fanuc Robotics ist wieder 'ne ganz andere Geschichte...
Das könnt' so genial sein. Aber ne, es muss wieder kompliziert gemacht werden. Manchmal vermisse ich das "Totally integrated Automation" Prinzip von Siemens. Bei Fanuc gibt's das auch irgendwie, aber von drei verschiedenen Firmen.

Auf der Homepage von Fanuc North America findet man nun (http://www.fanucrobotics.com/24_1373_PC+Software.html) OlpcPRO. Warum gibt's das bei denen und hier nicht? Wo kriegt ihr eure Tools her?

Gruß, Tobias
  • gefällt mir    Danke

Heute um 22:46:03
Antwort #9

Werbung

Gast

11. Juni 2007, 13:37:11
Antwort #9
Offline

rob76

Global Moderator
schätze die deutsche seite ist einfach nicht aktuell. die software gibt es aber definitiv hier auch. wenn ihr roboter von fanuc kauft gibt es ja einen zuständigen verkäufer von fanuc. frag doch da einfach nach,is der einfachste und schnellste weg.
  • gefällt mir    Danke

11. Juni 2007, 16:26:31
Antwort #10
Offline

Tobias Adam


Indirekt. Wir beziehen die Roboter als fertige Zelle. Wir machen eigentlich nur noch das Interface zwischen Werkzeugmaschine und Roboter(-Zelle). Dadurch, dass es auf einige DI/DO's runtergeht, kann man natürlich dann praktisch alle unsere Maschinen, seien es Bearbeitungszentren oder Drehmaschinen, mit einem Robi ausstatten kann. Ich würd' ja gern 'n Bus nehmen, aber da das Ganze an drei verschiedenen Steuerungen laufen soll... Hmmja.

Die ganze Packung (WinOLPC oder OlpcPRO) erscheint mir etwas überdimensioniert... Unsere Anwendungen sind wirklich pillepalle- von Palette aufnehmen, immer am gleichen Punkt das Fertigteil aufnehmen, DO setzen, auf DI warten, Greifer drehen, an gleichen Punkt wieder reinfahren, DO setzen, auf DI warten, Teil in Palette absetzen. That's it. Plus noch die Funktion, ein Meßteil auszuschleusen. Das ist eigentlich so banal, dass ich (zumindest nicht mit dieser Anwendung, mal schauen, was die Zukunft bringt) wohl kaum 1500 Euro für WinOLPC durchkriege.
Aber einfachere Software (und günstigere) wird's wohl kaum gehen.

Gibt's eigentlich schöne Nachschlagewerke für Karel/ TPE?

Gruß, Tobias
« Letzte Änderung: 11. Juni 2007, 16:33:09 von Tobias Adam »
  • gefällt mir    Danke

12. Juni 2007, 09:11:49
Antwort #11
Offline

rob76

Global Moderator
nochmal zur ergänzung:
WINOLPC gibt es noch für RJ3iB.
OLPCPRO ist ab RJ3iC.
  • gefällt mir    Danke

12. Juni 2007, 09:21:59
Antwort #12
Offline

mike


Das heißt OLPCPRO ist nicht abwärtskompatibel ?
Muß ich jetzt 2 Programme dabeihaben ?
  • gefällt mir    Danke
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck

Heute um 22:46:03
Antwort #13

Werbung

Gast

12. Juni 2007, 19:06:30
Antwort #13
Offline

Tobias Adam


Na super. Der erste, der kommt, wird wohl noch ein B sein, danach alles C.

Ich hoffe mal, dass die Sachen abwärtskompatibel sind. Obwohl man das Fanuc absolut lassen muss- die Kompatibilität durch die Systeme durch kriegen die ganz gut hin.

Gruß, Tobias
  • gefällt mir    Danke

12. Juni 2007, 19:20:28
Antwort #14

jimtyrer

Gast
My understanding may be incorrect here...
I use OLPC Pro for R-J3iB and -J3iC.
For the older iB controllers I sometimes have to create default robot and then import the files manually via FTP but once I have the cell set up it is OK.
I have a LR Mate 200iB ver 5.31 here right now, had to work around a few things but it is usable.
It has no ethernet and I have to work off MC card, it hurts :grmpf: but it is possible.
JimT
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH