18. März 2019, 23:04:14
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Roboter Reset an Periferie


hot_post Autor Thema:  Roboter Reset an Periferie  (Gelesen 6677 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

01. Dezember 2006, 13:27:45
Gelesen 6677 mal
Offline

heini0707


Hi,

weiß jemand, wie man den Roboter-Reset nach draußen geben kann.
Es geht um die Taste am iPendant, währe ein wenig blöd jedes mal nach Not-Aus zu fest instalierten Taste zu laufen, wenn man das iPendant schon in der Hand hat.

MfG heini
  • gefällt mir    Danke

Heute um 23:04:14
Antwort #1

Werbung

Gast

02. Dezember 2006, 08:38:01
Antwort #1
Offline

WolfHenk


Der Reset vom Robbi sollte unter KAREL  mit
TPIN[tp_reset]  (tpi_reset    = 153) erreichbar sein

In TP sieh mal ob Du UOPIN/OPIN-Eingänge am TP hast.

Mit etwas Tricksen läßt sich das sicher was tun.
  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

02. Dezember 2006, 16:48:08
Antwort #2
Offline

heini0707


Hallo,

die Option Karel habe ich nicht, die gibt es erst ab RJ3iC-Steuerung standartmäsig drin, 800€ wegen einem Ausgang kriege ich bestimmt nicht genehmigt.  :cry:
Was ich aber habe ist Multitasking, lässt sich damit vielleicht was einstellen? :kopfkratz:

MfG heini
  • gefällt mir    Danke

02. Dezember 2006, 17:56:06
Antwort #3
Offline

ChrisFTR


Hallo,

wer hat denn behauptet, daß man die Option Karel auf der Steuerung haben muß um einen 1-Zeiler laufen zu lassen?

Ein Problem besteht nur dann, wenn du deinen Code nicht übersetzen kannst.

Karel Proggies laufen immer  :kopfkratz:

Das Einzige was du nicht machen kannst ist dir Programmvariablen ansehen (Data -> Type -> Karel Vars bzw. Karel Pos...
  • gefällt mir    Danke

04. Dezember 2006, 19:37:05
Antwort #4
Offline

rob76

Global Moderator
warum so kompliziert???? schau dir mal die uop schnittstelle an. da gibts ein ui der heist RESET. 3 mal darfst du raten was der eingang macht.... :zwink:
  • gefällt mir    Danke

Heute um 23:04:14
Antwort #5

Werbung

Gast

04. Dezember 2006, 20:36:49
Antwort #5
Offline

ChrisFTR


Hi,

ich denke, die Frage war, wie man den Reset-Taster vom iPendant (oder Standard -> ist nämlich Wurscht) abfragen bzw. an die SPS witergeben kann, damit die gesamte Anlage quittiert werden kann.

Und dann geht es halt nicht über den UOP-Eingang "fault reset", oder?

Gruss Chris

  • gefällt mir    Danke

04. Dezember 2006, 21:13:12
Antwort #6
Offline

WolfHenk


Also unter KAREL gehts jedenfalls immer. Und KAREL läuft auf jedem FANUC

Man kann vielleicht den TP-Eingang bei den Eingängen finden (nicht DIN oder UOP. Ich glaube SOP hießen die....

Die solltest Du jedenfalls mal ansehen.
Sonst hilft wirklich nur KAREL

Wolfram
  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

05. Dezember 2006, 17:00:53
Antwort #7
Offline

rob76

Global Moderator
ups...verlesen.  :wallbash: tp eingänge findest du aber definitiv nicht unter irgendwelchen i/o´s weder uop sop oder was auch immer. nur in karel gibts die tpin's
  • gefällt mir    Danke

05. Dezember 2006, 17:56:58
Antwort #8
Offline

WolfHenk


jau. grade auch live getestet.

Was hastn fürn Robbi, dann kann man Dir vielleicht ein kleines karelfile basteln.

WH
  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

Heute um 23:04:14
Antwort #9

Werbung

Gast

06. Dezember 2006, 14:02:37
Antwort #9
Offline

heini0707


Hi,

das währe natürch sehr nett von dir.  :supi:
Ich hab R2000 mit RJ3iB.

Ich möchte auch selbs in Karel einsteigen, gerade wegen I/O`s, den Rest kriege ich auch so hin.  :smiley:

MfG heini
  • gefällt mir    Danke

06. Dezember 2006, 17:31:01
Antwort #10
Offline

WolfHenk


Schau mal das hier

--============================================================================
 --
 -- Projekt     : Reset von TP nach DOUT
 --
 -- MODUL       : askres.KL
 --
 -- Beschreibung: Routine um den TP-Eingang RESET nach DOUT[x] zu bringen
 -- Register [77] liefert die Integerzahl für den gewünschten DOUT
 --
 --    Author      : Wolfram Henkel
 --
 --    Datum     Name         Modifikation
 --    ------------------------------------------------------------------------
 --    06. Dezember 2006 W. Henkel    -- Erstellung
 --============================================================================
 --
 --              Alle Rechte vorbehalten
 --              Copyright (C)   2006
 --              Wolfram Henkel
 --
 --============================================================================

PROGRAM askres

%ALPHABETIZE

%NOLOCKGROUP

%NOPAUSE     = COMMAND + TPENABLE + ERROR

%COMMENT     = 'reset2dout'

CONST
tpireset    = 153

VAR

   -- Eigene Variablen
  status       : INTEGER                -- Statusvariable von Build In Routinen
  real_flag    : BOOLEAN                -- Identifizierung Integer oder Realwert in Register
  int_value    : INTEGER                -- R?ckgabe des Integerwert in Register
  real_value   : REAL                   -- R?ckgabe des Realwertes in Register

--*******************************************************************
-- Hauptprogramm
--*******************************************************************

BEGIN
repeat
  GET_REG(77, real_flag, int_value, real_value, status)
 -- Wert aus Register [77] lesen (Welcher Ausgang ist an solang TP-Reset gedrückt ist)
dout[int_value] = TPIN[tpreset]
until real_value=0 --programm läuft endlos bis Register 77 eine 0 enthält
END askres
  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

06. Dezember 2006, 18:54:58
Antwort #11
Offline

rob76

Global Moderator
hier das ganze auch lauffähig......





PROGRAM askres

%ALPHABETIZE

%NOLOCKGROUP

%NOPAUSE     = COMMAND + TPENABLE + ERROR
%NOBUSYLAMP    -- BUSY und RUNNING AUS
%COMMENT     = 'reset2dout'

CONST
tpireset    = 153

VAR

   -- Eigene Variablen
  status       : INTEGER                -- Statusvariable von Build In Routinen
  real_flag    : BOOLEAN                -- Identifizierung Integer oder Realwert in Register
  int_value    : INTEGER                -- R?ckgabe des Integerwert in Register
  real_value   : REAL                   -- R?ckgabe des Realwertes in Register

--*******************************************************************
-- Hauptprogramm
--*******************************************************************

BEGIN
repeat
  GET_REG(77, real_flag, int_value, real_value, status)
 -- Wert aus Register [77] lesen (Welcher Ausgang ist an solang TP-Reset gedrückt ist)
 DELAY 100  -- immer für eine unterbrechung in so kurzen hardloops sorgen sonst wird das tp-display extrem in die knie gezogen
 IF TPIN[153]= TRUE OR TPIN[159]= TRUE THEN      --  TPIN153-->RESET  TPIN159-->SHIFT+RESET
dout[int_value] = TRUE
ELSE
dout[int_value] = FALSE
ENDIF
until int_value=0 --programm läuft endlos bis Register 77 eine 0 enthält
END askres
  • gefällt mir    Danke

06. Dezember 2006, 20:24:01
Antwort #12
Offline

WolfHenk


  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.

Heute um 23:04:14
Antwort #13

Werbung

Gast

08. Dezember 2006, 08:52:01
Antwort #13
Offline

heini0707


Halöle,

könnte mir jemand erklähren was die Zeile:
GET_REG(77, real_flag, int_value, real_value, status)
Bedeutet?

Mir ist auch nicht klar ob das Programm auf HOLD-Taste reagiert oder nicht.

%ALPHABETIZE  :huh:

MfG heini
  • gefällt mir    Danke

08. Dezember 2006, 12:41:20
Antwort #14
Offline

WolfHenk


GET_REG(77, real_flag, int_value, real_value, status)

Eine im Robbi fest eingebaute Routine, die hier das Register 77 ausliest und die entsprechenden Variablen zurückliest.
Real_Flag TRUE heißt es wird eine realzahl gelesen. Sie ist in Real_Value zu finden.
Real_Flag FALSE heißt es wird eine Integerzahl gelesen. Sie ist in Int_Value zu finden.
Status ist ein integer, welcher den Fehlercode eingebauter Routinen rückmeldet.

%ALPHABETIZE ist die Anweisung, die Variablen im Bereich vars/KAREL Vars in alfabetischer Reihenfolge anzulegen

%NOLOCKGROUP heißt, es werden KEINE Achsgruppen angesteuert
%NOPAUSE     = COMMAND + TPENABLE + ERROR --- Siehe Handbuch...

  • gefällt mir    Danke
Wolfram (Cat) Henkel

never forget Asimov's Laws at the programming of robots...

"Safety is an integral part of function. No safety, no production. I don't buy a car without brakes."

https://www.xing.com/go/invite/5634410.eb15e5

PMs und Mails mit Anfragen wie "Wie geht das..." werden nicht beantwortet. Diese Fragen und die Antworten interessieren jeden hier im Forum.


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH