ABB Roboterschulung von praxiserfahrenen Trainern
in unserem Schulungszentrum in Mainburg oder vor Ort bei Ihnen
Bediener und Expertenschulungen anfragen

Autor Thema:  Sicherheitsbetrachtung: Fördertechnik ohne Gefährdung innerhalb Roboterzelle  (Gelesen 1859 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StefanW

  • Forum Elite LV 3
  • *
  • Beiträge: 261
  • Bewertet: 0
Hallo zusammen:

folgendes "Problem":
In einer Roboterzelle befindet sich auch die Fördertechnik, die die zu bearbeitenden Teile zum/vom Roboter transportiert (kein gef. Fördergut).
Die Fördertechnik ist völlig ungefährlich und wird so in der Firma auch an den Linien ohne Schutzzaun betrieben.

Nun will der Betreiber einen "Durchlaufbetrieb" (also Betrieb rein der Fördertechnik). Dies ist innerhalb des Schutzzauns zunächst einmal kein Problem.

Da ich aber beim Öffnen der Schutztür nicht möchte, dass die Fördertechnik weiterläuft, schalte ich diese zunächst ebenfalls sicherheitstechnisch ab.  Mit einem Schlüsselschalter (der nur für die ungefährliche Fördertechnik die Schtztür überbrückt) kann dann der Anlagenführer die Fördertechnik wieder einschalten (Schlüsselschalter + gezielter Start am MP).

Müsste doch so OK sein oder?

NOCHMAL:
DIE FÖRDERTECHNIK IST SICHER. MAN KANN NIRGENDS HINEINGREIFEN USW. KEINE VERLETZUNGSGEFAHR!

Gruß
Stefan

  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline Roland Keller

  • ROBTEC GmbH
  • Administrator
  • Forum Elite LV 13
  • *
  • Beiträge: 723
    • ROBTEC GmbH
  • Bewertet: +9
Hallo Stefan,

haben wir in dieser Art immer so realisiert. Abgenommen von der BG.
Diese Abnahme würde ich dir empfehlen auch wenn sie nicht nötig wäre/ist.
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
-------------
Gruß
Roland

Wie poste ich falsch?
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.

Ich bin wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
Konrad Adenauer

Offline Sebel

  • Forum Elite LV 3
  • *
  • Beiträge: 257
  • Adlerauge sei wachsam
  • Bewertet: +1
Servus

Ich würde sagen wenn du nirgens reingreifen kannst d.h. Fingersicher dann würde ich das unproblematisch sehen und auch garnicht abschalten bei offenen Türen.

Ich kenne das inzwischen eher andersrum d.h.  die Betreiber wollen Bänder (Födertechnik) frühst möglich abschalteten um Energie zu sparen. So ein Verbesserungsvorschlag kann dir mehrere Tausend € bringen. Vielleicht ist das aber fürh dich als Anlagen Hersteller auch ein gutes Argument das ding Still zu setzen.

Gruß
Sebbi
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline StefanW

  • Forum Elite LV 3
  • *
  • Beiträge: 261
  • Bewertet: 0
DANKE für die Antworten!

Gar nicht abschalten gefällt mir von daher nicht, da es "komisch" aussieht, wenn man die Schutztür aufmacht und noch etwas läuft. Da kommen unweigerlich Fragen....

Von daher machen wir die Lösung mit der gezielten Anwahl und Start.

Gruß
Stefan
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum
Sitemap