ABB Roboterschulung von praxiserfahrenen Trainern
in unserem Schulungszentrum in Mainburg oder vor Ort bei Ihnen
Bediener und Expertenschulungen anfragen

Autor Thema:  30KW Motor Bremsverfahren  (Gelesen 4337 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geisti83

  • Einmalposter
  • *
  • Beiträge: 1
  • Bewertet: 0
30KW Motor Bremsverfahren
« am: 23. Februar 2008, 09:09:52 »
Hallo ihr Lieben!

Ich hätte mal eine kleine Frage zum Thema Bremsen.

Und zwar habe ich einen Asynchronmotor 30 KW der momentan in Stern-Dreieck anläuft.
Beim Ausschalten allerdings druhdelt er ungebremst einfach nur aus, was ca 19s dauert.
Diese Wartezeit (Auslaufen) will ich möglichst minimieren. Ich habe mich schon etwas Informiert und da gibt es die Möglichkeit der Gleichsrombremse. Da is nur die Frage ist es möglich die Gleichstrombremse zusammen mit dem Stern-Dreieckanlaufverfahren zu kombienieren?
( da ich durch das Verfahren 6Leiter habe und nicht nur 3!)

Achja durch die Gleichstrombremse soll ich eine Stillstandszeit nach ca 5-8s erhalten.

Kann mir da jemand weiter helfen?

Danke schonmal im vorraus!!!

MFG
Daniel
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline MEGATRON

  • Forum Elite LV 8
  • *
  • Beiträge: 380
    • BUTTING GmbH
  • Bewertet: +6
Re: 30KW Motor Bremsverfahren
« am: 25. Februar 2008, 10:17:55 »
Das geht auf jeden Fall.
Es gibt zwei Varianten von Gleichstrombremse.
Betriebsbremse und Haltebremse, du brauchst Betriebsbremse.
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre falsch machen." Kurt Tucholsky

"Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben."
Jimi Hendrix (1942 - 1970), US-amerikanischer Rockmusiker

Offline Thomas

  • Forum Mitglied LV 8
  • *
  • Beiträge: 74
  • Bewertet: 0
Re: 30KW Motor Bremsverfahren
« am: 02. März 2008, 02:21:51 »
Hallo,
das klingt nach nem größeren Eingriff. Wenn es das Budget nicht sprengt kann man auch nen FU nehmen.Der sollte den Motor auch in der gewünchten Zeit zum Stillstand bringen.
Th.
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

Offline Dodo

  • Forum Mitglied LV 12
  • *
  • Beiträge: 120
  • Bewertet: 0
Re: 30KW Motor Bremsverfahren
« am: 07. März 2008, 08:47:22 »

Vielleicht bin ich gerade auf'm falschen Dampfer, aber ich glaube, was Du meinst, sind mechanische Bremsen, die den Motor entweder abbremsen (Betriebsbremse) oder im Stillstand festhalten (Haltebremse).
geisti83 will über den Motor selber bremsen.
Braucht so was hier: http://kataloge.kem.de/kem/live/ha_news/detail/1910047.html
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
Gruss

Dodo

Offline MEGATRON

  • Forum Elite LV 8
  • *
  • Beiträge: 380
    • BUTTING GmbH
  • Bewertet: +6
Re: 30KW Motor Bremsverfahren
« am: 13. März 2008, 08:50:26 »
Das geht auf jeden Fall.
Es gibt zwei Varianten von Gleichstrombremse.
Betriebsbremse und Haltebremse, du brauchst Betriebsbremse.


Vielleicht bin ich gerade auf'm falschen Dampfer, aber ich glaube, was Du meinst, sind mechanische Bremsen, die den Motor entweder abbremsen (Betriebsbremse) oder im Stillstand festhalten (Haltebremse).
geisti83 will über den Motor selber bremsen.
Braucht so was hier: http://kataloge.kem.de/kem/live/ha_news/detail/1910047.html
[/quote]

Genau das meinte ich mit Betriebsbremse.
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre falsch machen." Kurt Tucholsky

"Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben."
Jimi Hendrix (1942 - 1970), US-amerikanischer Rockmusiker

Offline stefanM

  • Global Moderator
  • Forum Elite LV 11
  • *
  • Beiträge: 535
  • Bewertet: +3
Re: 30KW Motor Bremsverfahren
« am: 30. April 2008, 18:02:25 »
Hallo,

selbst mit Gleichstrombremse ist ein generatorischer Stop empfehlenswert.
Das ist bestimt vom Einzelfall abhaengig (Trageheitsmoment, Drehzahl..), aber bei der Nachlaufzeit?

Da wuerde sich ein FU anbieten. Es gibt FU´s die eine Gleichstrombremse ansteuern koennen.
Was DODO da empfiehlt, wuerde ich mir auch mal genauer anschauen.

Gruss Stefan
  • finde ich gut    Danke, das hat mir geholfen    brauche Hilfe    da stimmt was nicht    Lesenswert

 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum
Sitemap