23. Juli 2019, 09:25:37
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Singularität


normal_post Autor Thema:  Singularität  (Gelesen 4292 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

15. Dezember 2005, 09:13:54
Gelesen 4292 mal

linemaster

Gast
Hallo  :hilfe:

Ich habe ein Singularitätsproblem.
Ich habe ein Werktisch, der nicht verstellt werden kann. Auf diesem Tisch liegt das Werkstück, über dem ich mit dem Roboter (IRB 140) linear verfahren möchte. Dabei stehen die Achsen 6,5,4 jeweils auf 0°
Die Achse 4 fängt dabei aber an unnötig schnell zu drehen, so dass die Bewegung stark abgebremst wird und der Vorschub für meine Anwendung nicht mehr reicht.
Was kann ich tun?

Ich habe bereits versucht, das Werkzeug etwas schräg zu stellen (Achse 5 auf 15°), damit die Achsen nicht fluchten. Das nütz auch etwas, allerdings viel zu wenig. Gibt es eine Möglichkeit eine Achsenbewegung zu unterdrücken (Achse blockieren)? Oder wie löst man sonst das Problem der Singularität.

Vielen Dank für eure Hilfe
  • gefällt mir    Danke

Heute um 09:25:37
Antwort #1

Werbung

Gast

15. Dezember 2005, 10:24:37
Antwort #1
Offline

Michael J. (FRAIMTEC GmbH)


Hallo linemaster,

ich denke mal am einfachsten ist Dir da mit dem Befehl   SingArea\Wrist;    zu helfen (hierbei kann sich die Orientierung aber geringfügig ändern)
sollte vor der Instruktion/Position stehen die Dir Probleme macht. Solltest Du aber nicht zu lange aktiviert lassen also wenn nicht mehr benötigt wieder mit
SingArea\Off;   deaktivieren.


Gruss... :ylsuper:
  • gefällt mir    Danke
„Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.“

www.fraimtec.de

15. Dezember 2005, 10:38:10
Antwort #2

linemaster

Gast
Vielen Dank

Ich werde das gleich mal ausprobieren!
  • gefällt mir    Danke

15. Dezember 2005, 11:10:20
Antwort #3

linemaster

Gast
Ja, das wäre durchaus (fast) DIE Lösung!

Allerdings! Ich habe am Manipulator einen Diodenlaser befestigt, dessen Winkel wie der Strahl auf das Werkstück trifft sich nicht verändern sollte (Änderung der Absorption). Na gut, wenns wirklich nicht anders geht werd ichs wohl trotzdem mit SingArea machen.

Gibt es noch andere Möglichkeiten?
  • gefällt mir    Danke

15. Dezember 2005, 13:12:57
Antwort #4
Offline

Michael J. (FRAIMTEC GmbH)


Also ohne das sich die Orientierung ändert, wüsste ich keine Alternative.

Weiss ja nicht wie lange Du das SingArea anstehen lässt, versuch das SingArea\Wrist erst so spät wie möglich zu aktivieren.

Gruss...
  • gefällt mir    Danke
„Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.“

www.fraimtec.de

Heute um 09:25:37
Antwort #5

Werbung

Gast

15. Dezember 2005, 23:43:04
Antwort #5

mod-poser

Gast
Robcheck01 hat wohl recht.
Entweder Du änderst die Orientierung auf der Bahn erheblich oder Du baust Dein Tool mit 30-40 Grad
Neigung auf der Achse 5 an.
Rein technisch ist es gar nicht möglich einen unendlich nah an der Singularität liegenden Punkt anzufahren ohne,
wie bei Dir, die Achse 4 bedeutend zu verstellen.
Kurz vor dem Punkt (der Singularität) müßte man die Achse 4 z.Bsp. auf -88 stellen und kurz nachher auf
z.Bsp +88. Das ist bei einem MoveL aber schon nicht mehr möglich, da die Achskonfiguration aufeinander-
folgender Punkte(bei einem MoveL) maximal im benachbarten Quadraten liegen darf und ich glaube auch immer
nur in gleichbleibender Richtung angefahren wird. Außerdem hast Du damit den gleichen Effekt. Die Achse 4 würde auf kürzester Strecke mehrmals die Richtung ändern und dabei beschleunigen und abbremsen, die Vorschubgeschwindigkeit ist damit eh' im Ars.. . 

Gruß
msc
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH