16. Juni 2019, 20:40:37
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Setzen eines Ausgangssignals während der Bewegung


normal_post Autor Thema:  Setzen eines Ausgangssignals während der Bewegung  (Gelesen 1668 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

24. Juni 2010, 16:38:59
Gelesen 1668 mal
Offline

bockwurstfreak


Hallo Freunde, ich habe noch nicht so viel Erfahrung mit ABB Robotern.
Ich stehe vor der Aufgabe, während der Bahnbewegung vom Punkt P1 zu P2 (z.Zt. mit MoveL) den Robotergreifer in eine vorgegebene Position zu drehen und anschliessend den Greifer zu öffnen und wieder zu schliessen.
Dann soll wie bisher der Punkt P2 angefahren werden.
Ich hatte mir gedacht, einen Punkt P3 der zwischen den beiden Punkten liegen soll anzufahren mit MoveJ und einer genügend grossen Zone und bei Erreichen der Zone den Ausgang Greifer AUF zu setzen und zeitabhängig wieder rückzusetzen.

Aber welchen Triggerbefehl nimmt man für sowas ??

Und wie könnte das Ganze aussehen ?

Ich habe einen IRB 140 an einer IRC5.

Danke für Eure Hilfe.
  • gefällt mir    Danke

Heute um 20:40:37
Antwort #1

Werbung

Gast

25. Juni 2010, 09:32:07
Antwort #1
Offline

dust2


zum Drehen einen Punkt p3 einfügen, zum Schalten TriggIO in Verbindung mit TriggL bzw. TriggJ:

VAR triggdata trigOpen;
...
TriggIO trigOpen, 1 \Start \DOp:=doOpen, 1;
TriggL p3, v500, trigOpen, fine,doOpen;

Das digitale Ausgangssignal doOpen wird auf den Wert 1 gesetzt, wenn der
Werkzeugarbeitspunkt (TCP) einen Punkt passiert, der sich 1 mm hinter dem Startpunkt p3
befindet..

  • gefällt mir    Danke

25. Juni 2010, 14:08:37
Antwort #2
Offline

bockwurstfreak


dust2, Danke für die schnelle Antwort, werds gleich mal probieren.

Gruß, Bockwurstfreak
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH