20. Januar 2019, 18:04:55
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Serielle Schnittstelle


normal_post Autor Thema:  Serielle Schnittstelle  (Gelesen 3683 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

20. Oktober 2005, 15:03:18
Gelesen 3683 mal

Tscho

Gast
Hallo

Ich versuche gerade eine serielle Verbindung mit einer IRC5 herzustellen, es geht aber nicht!
Daher meine Frage: gibt es eine spezielle Steckerbelegung für die Kommunikation und worauf sollte ich achten?

mfg Tscho
  • gefällt mir    Danke

Heute um 18:04:55
Antwort #1

Werbung

Gast

21. Oktober 2005, 13:35:31
Antwort #1
Offline

Robiman

Global Moderator
An welche schnittstelle willst ran.
ich kenn nur die s4c+ dort gibt es die MC Konsole für eine Terminalprogramm.

Ich glaub aber gehört zu haben das es diese auch an der IRC5 gibt.
Naja jedenfalls brauchst du an der MC Konsole  ein Null-modem Kabel.
die genaue Belegung müß ich nochmal nachschauen.


  • gefällt mir    Danke

21. Oktober 2005, 15:58:15
Antwort #2
Offline

Micky


Hallo Tscho,

Eine Verbindung kannst Du über RAPID nur über die COM1 (in Abbildung "F") aufbauen. Die Schnittstelle MC-Console (in Abbildung "E") dient zur Fehlerdiagnose.

Der Hauptfehler, warum eine Verbindung nicht funktionierrt, ist das die Schnittstelle nicht die gleichen Einstellungen auf beiden Seiten hat. Die erforderlichen Kommunikationsparameter must Du in den Systemparametern des Roboters einstellen (z.B. Baudrate, Parity, etc.).

Zum Öffnen der Verbindung must Du folgende Instruktion verwenden:
VAR iodev deChannel;
Open "com1:", deCchannel\Bin;

Ob Du ein Nullmodemkabel benötigst oder nicht ist abhängig von dem Gerät mit dem Du kommunizieren willst. Baust Du eine Verbindung zu einer Datenübertragungseinrichtung DCE (z.B. Modem, Drucker, etc.) auf, so benötigt Du ein 1:1-Kabel. Bei einer Verbindung zu einer Datenendeinrichtung DTE (z.B. Computer) wird ein Nullmodemkabel benötigt .

Verwenden kannst Du dabei handelsübliche Kabel die man in jedem PC-Laden kaufen kann.

« Letzte Änderung: 21. Oktober 2005, 16:19:40 von Micky »
  • gefällt mir    Danke

21. Oktober 2005, 16:22:21
Antwort #3
Offline

Robiman

Global Moderator
naja Ich geh halt immer von mir aus.
wenn ich seriell höre denk ich halt zuerst immer an die MC Konsole.
  • gefällt mir    Danke

21. Oktober 2005, 18:47:20
Antwort #4
Offline

rmac


Hallo Tscho,

ein kleiner Tipp von mir:
bei seriellen Verbindungsproblemen würde ich mit einer niedrigen/mittleren Übertragungsgeschwindigkeit (z.B. 9600 Baud) anfangen und versuchen es damit stabil ans laufen zu bringen. Wenn alle anderen Kommunikationsparameter stimmen und es funktioniert, dann kann man sich geschwindigkeitsmäßig langsam noch oben tasten.
Hat sich bei der S4C+ bewährt und gilt, abgesehen davon, eigentlich für jegliche serielle Kommunikation...  :genau:

Gruß
Rainer
  • gefällt mir    Danke

Heute um 18:04:55
Antwort #5

Werbung

Gast

29. November 2005, 21:15:25
Antwort #5

mod-poser

Gast
Wäre schon schön wenn der Fragende auch mal ein Feedback gibt, und sich nicht
nur so verpisst wenn er sein Problem gelöst hat.
Dein Problem ist mit Sicherheit der logische Name des physikalischen Kanales den DU
da mit dem OPEN-Befehl öffnen willst. Es gibt ja auch zwei Anschlüsse im Schrank,
die als serielle Schnittstelle gekennzeichnet sind.

Gruß
msc
  • gefällt mir    Danke

01. Dezember 2005, 08:57:34
Antwort #6

Tscho

Gast
@ msc --> hast Recht.

An Alle:

Danke für eure Hilfe ihr habt sehr geholfen. Seid bitte nicht sauer weil ich mich nicht gemeldet habe. Es hat an der Kabelverbindung gelegen. Ich war so sauer weil's so lange nicht funktioniert hat, dass ich vergessen habe euch zu schreiben (tut mir leid).

schönen Tag noch und Grüße aus Österreich

Tscho
  • gefällt mir    Danke

01. Dezember 2005, 16:58:45
Antwort #7

mod-poser

Gast
verpissen war ja auch nicht die feine Art von mir.
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH