23. Juli 2019, 09:11:30
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

 Programm rückwärts bearbeiten


normal_post Autor Thema:  Programm rückwärts bearbeiten  (Gelesen 3406 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

21. Dezember 2005, 16:34:14
Gelesen 3406 mal
Offline

Robiman

Global Moderator
Hallo

Ich habe ein Proc (mit Var übergabe) geschrieben.
Kann ich irgendwie verhindern das ich dieses Rückwärts ausführen kann?
Bei einigen Sachen verweigert er doch auch die rückwärtsbearbeitung.
  • gefällt mir    Danke

Heute um 09:11:30
Antwort #1

Werbung

Gast

21. Dezember 2005, 17:23:44
Antwort #1
Offline

Michael J. (FRAIMTEC GmbH)


Hallo totalfuchs,

also Rückwärtsabarbeitung ist bei IF, FOR, WHILE sowie TEST Instruktionen nicht möglich.

Sonst wüsste ich keine weitere Einschränkung.

Wieso willst Du dieses denn verhindern?  :wallbash:

Gruss...

  • gefällt mir    Danke
„Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.“

www.fraimtec.de

22. Dezember 2005, 08:55:58
Antwort #2
Offline

Robiman

Global Moderator
Ich will eine externe servoachse verfahrenn (keine Roboter-achse) da kann ich das nicht gebrauchen das jemand das Programm von hinten aufrollt.
  • gefällt mir    Danke

22. Dezember 2005, 09:10:44
Antwort #3
Offline

Michael J. (FRAIMTEC GmbH)


Morgen,

es würde noch die Möglichkeit geben, das Du das Modul in dem Du das Proc hinterlegt hast als SYSMODULE,NOSTEPIN deklarierst.

z.B  MODULE TOOLS(SYSMODULE,NOSTEPIN)

Bei NOSTEPIN ist zumindest die schrittweise Abarbeitung nicht möglich. Vieleicht hilft Dir das ja.

Gruss...

  • gefällt mir    Danke
„Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.“

www.fraimtec.de

22. Dezember 2005, 13:48:17
Antwort #4
Offline

Robiman

Global Moderator
Ist auf jeden Fall erstmal ein Anfang.
Aber da fällt mir nochwas ein:
mein Prog fäng an mit:

PROC Move_RS(
    num nPos_RS,
    num nRampeA,
    num nDrehzahl,
    num nRampeB)

wenn ich jetzt das Prog mit Prog Call aufrufe muß ich jeden Parameter zuweisen.
Was die sache vereinfachen wprde wäre eine Vorbelegung der einzelnen Para. ist sowas möglich??
  • gefällt mir    Danke

Heute um 09:11:30
Antwort #5

Werbung

Gast

22. Dezember 2005, 15:24:48
Antwort #5
Offline

Michael J. (FRAIMTEC GmbH)



So bald Du eine Proc hast mit Übergabeparameter läßt es sich meines Wissens nach nicht ändern,

das Du bei Aufruf über Prog Call die Paramater wieder eingeben mußt.

Gruss...
  • gefällt mir    Danke
„Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.“

www.fraimtec.de

24. Dezember 2005, 00:51:58
Antwort #6
Offline

rmac


totalfuchs,

deklariere doch die Übergabeparameter als optional und verwende die Parameter nur dann wenn diese auch übergeben wurden, ansonsten Standardwerte (ist allerdings mehr Schreiberei), also ungefähr so:
PROC Move_RS( \num nArgPos_RS  \num nArgRampeA  \num nArgDrehzahl   \num nArgRampeB)
! hier Deklaration mit Standardwerten
var num nPos_RS := 12;
var num nRampeA := 34;
var num nDrehzahl := 56;
var num nRampeB := 78;

! Parameter verwenden wenn welche übergeben wurden
if Present(nArgPos_RS) nPos_RS := nArgPos_RS;
if Present(nArgRampeA)  nRampeA := nArgRampeA;
if Present(nArgDrehzahl) nDrehzahl := nArgDrehzahl;
if Present(nArgRampeB) nRampeB := nArgRampeB;
...
Hat u.a. auch den Vorteil, dass man nur die Parameter selektiv übergeben kann, die von den Standardwerten abweichen, also z.B. nur die Drehzahl oder so...

Zu der Sache mit der Rückwärtsfahrt steht in der Doku:
Zitat
A procedure with no backward handler cannot be executed backwards. A procedure
with an empty backward handler is executed as "no operation".
Würde ich jetzt so interpretieren, dass eine Proc ohne BackwardHandler sowieso nicht rückwärts ausgeführt werden kann (!) bzw. dass nichts passiert wenn man den BackwardHandler einfach leer läßt. Probier's doch einfach aus...
Gruß und frohes Fest  :beerchug:
Rainer
  • gefällt mir    Danke

24. Dezember 2005, 09:35:29
Antwort #7
Offline

Robiman

Global Moderator
Hallo rmac

die sache mit den Übergaberarameter klingt gut.  :gutidee:
habe natürlich heute und morgen keinen robi zur Hand aber optional bedeutet da?:
ich kann die nArgRampeA mit der Taste Hinzu auswählen?
der Rest ist eigentlich verständlich.
ich könnts noch im Robotstudio testen fält mir grad mal so ein.


Die geschichte mit den BackwardHandler kapier ich allerdings noch nicht. was muß ich da tun?  :nocheck:

also dann legt mal für paar Tage die ABB's zur seite
  • gefällt mir    Danke

24. Dezember 2005, 09:49:23
Antwort #8
Offline

rmac


Hallo totalfuchs,

wie du optionale Parameter mit dem TeachPanel hinzufügst, kann ich dir garnicht sagen, da ich so etwas über einen Editor programmiere und nicht mit dem TP  :kopfkratz:  aber irgendwie wirds schon gehen...

Versuch einfach den BackwardHandler leer zu lasssen, also z.B. so:
PROC BspOhneBackward ()
  ! hier Proc Instruktionen ....
  MoveL ...
  ! blablabla
BACKWARD
  ! hier nix schreiben
ENDPROC

Gruß
Rainer
  • gefällt mir    Danke

Heute um 09:11:30
Antwort #9

Werbung

Gast

24. Dezember 2005, 11:40:37
Antwort #9
Offline

Robiman

Global Moderator
hey, nun ist aber schluß für heute
 :beerchug:
 :beerchug:

irgendwann in den zwischentagen gehts weiter  :danke:
  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH