22. Juli 2019, 20:23:21
Roboterforum.de - Die Industrieroboter- Anwender und Experten Community

[offen] ABB IRB 1400 Umbau Fronius ROB 4000 auf ROB 5000


normal_post Autor Thema: [offen] ABB IRB 1400 Umbau Fronius ROB 4000 auf ROB 5000  (Gelesen 1414 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

03. April 2018, 13:45:57
Gelesen 1414 mal
Offline

JHausmann


Hallo zusammen,
ich habe heute versucht einen ABB IRB 1400 S4C mit Fronius ROB4000 auf Job Betrieb umzubauen. Das heisst ROB4000 raus, Rob5000 rein. Zusätzlich alle Job Binär Ausgänge deklariert ("doJOB_PRG1" - "doJOB_PRG8") und in den Systemparametern den Gruppen Ausgang "goJob_Programm" eingetragen. Installiert ist das Powerpack "Arcware".
Jetzt stehe ich vor dem Problem das ich in den Welddata-Variablen keinen Job eintragen kann. Mir fehlt der Punkt "weld_sched".
Weiss zufällig jemand wie ich den Punkt in mein System reinbringe oder ggf. freischalten kann? Kann es sein das es diesen Punkt nur mit "Arcware PLUS" gibt?

EDIT:
Hab den Fehler gefunden. Nachdem man den Gruppeneingang für die JOB Anwahl in den Prozess Parametern eingetragen hat, sollte man einen Neu Start durchführen und danach direkt einen P-Start. Erst dann sieht man in den Schweissdaten "Welddata" den Punkt "weld_sched"

Aber jetzt hab ich ein neues Problem. Der Roboter wählt das Programm an, das Schweissgerät schaltet um und die Welddata werden auch erkannt. Nur das jetzt beim Zünden, wenn der Draht nicht direkt am Werkstück ansteht kein Drahtvorschub standfindet. Er versucht 3 mal zu zünden und geht dann auf Störung.

Wenn der Draht am Werkstück ansteht, fängt der Schweissprozess an und die Schweissnaht wird ganz normal geschweisst. Auch der Drahtvorschub funktioniert normal.

Gibt es vielleicht noch einen Zündparameter ausser die "seamdata" zb. im Schweissgerät?

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar
« Letzte Änderung: 06. April 2018, 11:49:36 von JHausmann »
  • gefällt mir    Danke

Heute um 20:23:21
Antwort #1

Werbung

Gast

10. April 2018, 13:56:15
Antwort #1
Offline

padostms


Hallo!
Habe mit Fronius schweissgeräte gearbeitet!Hätte damals ein Input modul dazu gehabt die Prozessparameter zu beeinflussen(Strom,Gasmenge,Drahtvorschub) und da gab noch ein Parameter für drahteinstellung also wieviel es austehen muss,war glaube ich im millimeter.Wenn du ein bild von deine Fronius schicken würdest wäre es einfacher :)

MFG
Tamas
  • gefällt mir    Danke

03. Mai 2018, 20:23:02
Antwort #2
Offline

Dondor


Ja gibt es du kannst den Stick-Out im Job Mode einstellen. Müsste unter der Fdi laufen sollte sich der Draht immer festsetzen kannst du mit dem BBC Wert den draht Rückbrand einstellen. 

  • gefällt mir    Danke

02. Juli 2018, 17:11:57
Antwort #3
Offline

mSchmidt


Hallo! Ich kann keine Schweißmaschine wählen. Nach reiflicher Überlegung und Suche nach Informationen fand ich dies https://schweissgeraet-testsieger.de/ und entschied mich für zwei Optionen – das Einhell BT-IW 100 Inverter Schweißgerät und das GYS Inverter 4000 Elektroden Schweißgerät. Bitte sagen Sie Ihre Meinung! Welches Schweißgerät ist besser?
  • gefällt mir    Danke

03. Juli 2018, 09:23:13
Antwort #4
Offline

padostms


Hallo!
Einhell ist fülldraht schweissgerät,Gys 100 ist ein elektroden schweissgerät.So kann man die nicht vergleichen.
Ich würde trotzdem diese nehmen GIS 200 hier kannst du mit alle 4 verfahren arbeiten(WIG,Elektrode,Schutzgas,Fülldraht) kannst du sogar dünnblech damit schweissen was mit Elektrode nicht so einfach ist.
Frage ist wofür du es brauchst?Für Roboter sollst du die vergessen dafür brauchst ein schweisssteuerung nur für hand sind die gut.
MFG
Tamas

« Letzte Änderung: 03. Juli 2018, 09:25:10 von padostms »
  • gefällt mir    Danke

Heute um 20:23:21
Antwort #5

Werbung

Gast

05. Juli 2018, 17:17:05
Antwort #5
Offline

mSchmidt


  • gefällt mir    Danke


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per pinterest Teile per reddit Teile per twitter
 

über das Roboterforum

Nutzungsbedingungen Impressum Datenschutzerklärung

Sponsoren des Roboterforums

ROBTEC GmbH